Stadtplan Leverkusen
09.01.2015 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Fuchsjagd in der Smidt-Arena - Berlin zu Gast in Leverkusen   Tag der offenen Tür im Kindergarten Bergisch Neukirchen >>

Hans-Jochen Mertznich feiert 75. Geburtstag


Am Mittwoch (07. Januar) feierte TSV-Urgestein Hans-Jochen Mertznich seinen 75. Geburtstag. Als aktiver Sprinter, Trainer und Geschäftsführer prägte der gebürtige Kölner das Bayer-04-Vereinsleben und blickt heute auf eine 56-jährige Vereinsmitgliedschaft zurück.
„Klein, aber oho!“ – dieses Sprichwort scheint wie für „Jochen“ gemacht. Die Kölner Frohnatur hat immer einen kessen Spruch auf den Lippen und weiß jederzeit mit einem netten Pläuschchen, wie er den Kollegen in der Leverkusener Fritz-Jacobi-Halle ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Seit seinem Renteneintritt 2005 erfüllt er ehrenamtlich organisatorische Aufgaben im Verein und ist in den frühen Morgenstunden nicht selten als Erster in der Leichtathletikhalle anzutreffen.
Am 07. Januar 1940 erblickt Hans-Jochen Mertznich als drittes Kind einer Kölner Familie in Lindenthal das Licht der Welt. Der schon früh sportbegeisterte „Kölsche Jung“ startet seine Karriere beim Kölner Ballspielclub. Eine beeindruckende Rede vom legendären Trainer Bert Sumser bewegt Jochen schließlich zum Wechsel von Köln nach Leverkusen. Ab dem 01. November 1958 geht der damals 18-Jährige im TSV-Trikot auf Titeljagd.
Große Erfolge lassen nicht lange auf sich warten. Vier Wochen nach seinem Vereinseintritt wird Jochen bei der Einweihung einer Sporthalle in Köln-Deutz Staffelsieger – sein erster Titelgewinn im Bayer-Trikot. 1959 sprintet er gemeinsam mit dem späteren Weltrekordläufer Armin Harry zum Deutschen Juniorentitel mit der 4x100-Meter-Staffel.
Nach seiner sportlichen Karriere übernimmt der staatlich geprüfte Sportlehrer ein Traineramt und anschließend die Geschäftsführung, die er 1995 an Paul Heinz Wellmann abgibt. Noch heute arbeiten die beiden eng zusammen. Als die schönste Zeit seines Lebens beschreibt Jochen die Zeit 1972 bis 1977. In diesen Jahren arbeitet er an einer Leverkusener Sonderschule für Lernbehinderte. Noch heute trifft Jochen ehemalige Schüler, die ihm zu Schulzeiten unvorstellbaren Dank zurückgaben und sein Leben bis heute geprägt haben. Seine Lehrer- und Trainerambitionen lebt er heute gelegentlich sogar an Prominenten aus. So gehörten Showpraktikant Elton und das Comedy-Duo Mundstuhl zu seinen „Lehrlingen“, um sich unter anderem für die Wok-Weltmeisterschaft in Form bringen zu lassen.
In seiner Freizeit widmet sich der vitale 75-Jährige seit Jahren dem Reisen. Vor allem der südamerikanische Kontinent hat es dem Hobbyfotografen und Kameramann angetan. Von Argentinien über Brasilien bis Peru – alles hat Jochen schon bereist. Ein Blick in sein Büro - in dem die Wände mit Fotos voller Erinnerungen plakatiert sind – zeigt einen kleinen Ausschnitt von seinem sportlichen Leben und Reisen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.04.2016 00:55 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter