Stadtplan Leverkusen
01.09.2014 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Inklusion: Podiumsdiskussion   Wartung der Park-Sauna >>

Tobias Scherbarth fliegt auf Platz sieben, Benedikt Stienen siegt


Beim ISTAF in Berlin überquerte Stabhochspringer Tobias Scherbarth am Sonntag (31. August) 5,50 Meter und landete in der Endabrechnung auf Platz sieben. Diskuswerfer Benedikt Stienen feierte am Samstag (30. August) einen überlegenen Sieg in Twiste.
Stabartist Tobias Scherbarth ist auch zum Ende der Saison noch gut in Form. Das bewies der 29-Jährige am Sonntag beim ISTAF in Berlin, als er sich gleich im ersten Versuch über 5,50 Meter katapultierte. Anschließend versuchte sich der EM-Teilnehmer direkt an 5,70 Meter und zeigte drei vielversprechende Versuche für seinen nächsten Wettkampf am Mittwoch (03. September) beim 10. NetAachen Domspringen. Zusammen mit dem amtierenden Deutschen Meister werden der EM-Neunte Karsten Dilla, der Deutsche Vizemeister Marvin Caspari sowie der DM-Dritte Tom Konrad und Michel Frauen in Aachen auf Höhenjagd gehen.
Diskus-Ass Benedikt Stienen verabschiedete sich am Samstag mit einem überlegenen Sieg in die Saisonpause. Bei mehr als ungünstigen Bedingungen mit kalten Temperaturen, Dauerregen und einem rutschigen Ring schleuderte Stienen sein Zwei-Kilo-Gerät auf 57,64 Meter und zeigte sich im Anschluss äußerst zufrieden: „Ich bin richtig stolz auf die Weite. Bei diesen Bedingungen war das wohl mein bester Wettkampf in dieser Saison“.
Nach einem schwierigen Saisonstart und rund vierwöchiger Verletzungspause verpasste der 22-jährige Student sein Ziel für das Jahr 2014: Der Diskus sollte weiter als 60 Meter fliegen. Dennoch blickt Benedikt Stienen positiv auf sein erstes Jahr im Bayer-Dress zurück: „Für mich ist wichtig, dass ich wieder gesund bin und in der Kaderförderung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes verbleibe. Ich kann auf das Jahr 2014 gut aufbauen. Es ist viel mehr möglich, als ich in dieser Saison gezeigt habe.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 10.09.2015 14:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter