Stadtplan Leverkusen
14.06.2001 (Quelle: Polizei)
<< TOP-Verteilerschreiben zur Schulsozialarbeit   Bayer erwirbt Lizenzrechte für speziellen HIV-Test >>

Polizeibericht


Rollerfahrer gestürzt, 13.06.01, 13:06 Uhr, Europaring in Fahrtrichtung Opladen

Ein 36-jähriger Rollerfahrer befuhr den Europaring, vom Ludwig-Erhard-Platz kommend, in Richtung Opladen. Dabei benutze er den linken Fahrstreifen. Nachdem er am ETAP-Hotel dem Linksknick des Europarings gefolgt war, wechselte er kurz darauf auf den rechten Fahrstreifen. Aus Unachtsamkeit fuhr er dabei gegen die Bordsteinkante und kam schließlich zu Fall. Seine leichten Verletzungen ließ er ambulant im Krankenhaus versorgen.
Am Roller entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 DM.

Fahrradunfall, 13.06.2001, 22:35, Ratherkämp

Hier kam es bei einer Fahrradtour zu einem kleinen Verkehrsunfall mit Personenschaden. Hintereinander befuhren ein 7-jähriger Junge, ein 38-jähriger und die Mutter des Jungen auf ihren Rädern die Straße Ratherkämp in Richtung Flensburger Straße. Plötzlich verlor der Junge die Kontrolle über sein Rad, stürzte auf die Fahrbahn und riss dabei das Rad des 38-jährigen mit um. Der Junge erlitt leichte Schürfwunden, der Nachfolgende zog sich eine Platzwunde am Kopf und eine Schnittwunde an der Hand zu. Seine Verletzungen ließ er im Krankenhaus ambulant behandeln.

Betrunken Auto gefahren, 14.06.01, 00:55 Uhr, Schöneberger Str.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnten die Beamten Alkohol in der Atemluft eines 21-jährigen Nissanfahrers feststellen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,3 o/oo. Er mußte die Beamten daraufhin zur Wache begleiten, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein des 21-jährigen wurde sichergestellt.Zwischen Mittwoch 9:00 und Donnerstag 9:00 ereigneten sich in der Polizeiinspektion Nord neun Verkehrsunfälle mit leichtem Sachschaden und in der Polizeiinspektion Süd 5 weitere Unfälle mit leichtem bis mittleren Sachschaden.

Bei einem Verkehrsunfall am 13.06.01, zwischen 9:40 und 9:55 wurde auf der Hitdorfer Straße 199 in Fahrtrichtung Leverkusen an einem RTW, während er dort unbeaufsichtigt parkte, der linke Außenspiegel abgefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Hinweise von Zeugen diesem Verkehrsunfall werden in der Polizeiinspektion Nord unter der Telefonnummer 0214/3772320 entgegengenommen.

Einen weiteren Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort konnten die ermittelden Polizeibeamten am 13.06.01, um 21:25 h, auf dem Garagenhof "Am Buschkämpchen/Am Hohen Ufer" aufklären. Ein geparkter Pkw wurde von einem rückwärtsfahrenden Pkw beschädigt. Der 17-jährige Fahrer des unfallverursachenden Pkw entfernte sich zunächst nach dem Unfall unerlaubt und wurde bei der Rückkehr zum Unfallort von Zeugen beobachtet. Die daran anschließenden polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der 17-jährige nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis war. An den Fahrzeugen entstanden leichte Sachschäden.

Am frühen Morgen des 14.06.01 konnte eine Polizeistreife im Bereich der Bonner Straße einen Fahrzeugführer mit auffälliger Fahrweise beobachten. Der 33-jährige Fahrzeugführer wurde angehalten.

Es wurde bei ihm ein Alkoholtest in der Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 1,13 mg (entspricht 2,26 0/00).
Der Führerschein wurde sichergestellt und dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.09.2014 13:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter