Stadtplan Leverkusen
16.02.2014 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Jugend-Hallen-DM: Drei Top-Acht-Platzierungen nach Tag eins   Verkehrsunfälle >>

Jugend-Hallen-DM: Konstanze Klosterhalfen läuft zu Silber


An Tag zwei der Deutschen-Jugend-Hallenmeisterschaften mit Winterwurf in Sindelfingen sicherte sich Konstanze Klosterhalfen in einem Wimpernschlagfinale die Silbermedaille über 1.500 Meter. Hammerwerfer Dominik Klaffenbach erreichte den Bronzerang.
Entscheidungen im Bereich von Hundertstel kennt man in der Regel nur über die Sprintdistanzen. 1.500-Meter-Spezialistin Konstanze Klosterhalfen lieferte sich mit der späteren Siegerin Carolin Kirtzel (LG Wedel-Pinneberg) ein Wimpernschlagfinale. In einer guten Zeit von 4:24,61 lief die frischgekürte Deutsche-U18-Rekordhalterin Konstanze Kloserhalfen nur acht Hundertstel nach der Siegerin über die Ziellinie und sicherte sich somit als U18-Athletin die Silbermedaille der U20-Konkurrenz.
Im Hammerwurf der männlichen Jugend U20 platzierten sich gleich zwei TSV-Athleten unter den ersten sechs. Dominik Klaffenbach zeigte mit 58,19 Meter einen tollen Wettkampf und erkämpfte sich die Bronzemedaille. Der Schützling von Helge Zöllkau resümierte anschließend: "Ich bin mit dem Wettkampf rundum zufrieden. Wenn man als viertbester Werfer gemeldet ist und dann mit der Bronzemedaille die Heimreise antritt, kann man nur glücklich sein." Auch Daniel Spalek war mit seinen 54,81 Meter und Platz sechs nicht unzufrieden: "Die ersten drei Versuche waren wirklich gut. In der zweiten Wettkampfhälfte hatte ich meine Psyche nicht mehr unter Kontrolle."
Knapp an einem Podestplatz vorbei lief die 4x200-Meter-Staffel der männlichen Jugend U20. Daniel Hoffmann, Nico Menzel, Luca Wolf und Felix Streng mussten im Endlauf mit der ungeliebten Bahn eins Vorlieb nehmen und erreichten in 1:30,20 Minuten einen guten vierten Platz.
Auch die Staffel der weiblichen Jugend kämpfte mit der Bahn eins. Nach 1:42,21 liefen Laura Koenen, Klara Leusch, Maria-Lisa Michalsky und Katrin Panitz ins Ziel und konnten sich nach einer Steigerung ihrer Saisonbestleitung um knapp drei Sekunden über Platz sieben freuen.
Stabhochspringer Tim Jaeger verpasste in einem hochklassigen Feld nur um zehn Zentimeter eine Medaille und sprang mit 4,90 Meter auf Platz sechs.
Mehrkampf-Ass Laura Koenen stellte sich den Spezialistinnen über die 200-Meter-Strecke. Nach 25,40 Sekunden überquerte sie die Ziellinie und sicherte sich Platz acht.
„Insgesamt können wir mit der Ausbeute unserer Athleten an diesem Wochenende sehr zufrieden sein. Vor allem die vielen Enkampf-Platzierungen lassen uns optimistisch in die Zukunft blicken“, erklärte der Trainer der weiblichen Jugend Lars Knut.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
15.02.2015: Jugend-Hallen-DM Tag zwei: Vier Medaillen für den TSV

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.08.2014 12:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter