„Kilometerjagd“ von LANXESS bringt 5.000 Euro für fünf Leverkusener Grundschulen - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1118 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1070 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 783 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 761 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 746 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 736 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 736 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 732 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 723 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 720 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

„Kilometerjagd“ von LANXESS bringt 5.000 Euro für fünf Leverkusener Grundschulen

Laufsportbegeisterte erlaufen Spendenbetrag bei Facebook-Aktion „Kilometer für Kinder“
Je 1.000 Euro für besonders engagierte Kooperationsschulen des Projekts „Gesundundheitsschule Leverkusen“
Scheckübergabe an Astrid-Lindgren-Schule
Veröffentlicht: 19.11.2013 // Quelle: Lanxess

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS spendet an seinem weltweit größten Standort Leverkusen jeweils 1.000 Euro an die Astrid-Lindgren-Schule, die GGS Bergisch Neukirchen, die GGS „Im Steinfeld“, die Kerschensteinerschule und die GGS Löwenzahnschule. Silke Jansen, Leiterin der LANXESS-Bildungsinitiative, überreichte die Spende für die Astrid-Lindgren-Schule am heutigen Dienstag, 19. November, offiziell an das Kollegium und die Schüler. Der Gesamtbetrag in Höhe von 5.000 Euro stammt aus der Aktion „Kilometer für Kinder“, zu der der Spezialchemie-Konzern auf seiner Facebook-Seite aufgerufen hatte. Das Geld kommt den fünf Leverkusener Grundschulen in gleichen Teilen zugute, die sich als Kooperationspartner mit besonderem Engagement an der Aktion „Gesundheitsschule Leverkusen“ beteiligt haben.

„Im Rahmen unserer Bildungsinitiative möchten wir dazu beitragen, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften zu begeistern und fit für die Zukunft zu machen. Und zu einem cleveren Kopf gehört auch ein gesunder Körper“, sagt Silke Jansen, Leiterin der LANXESS-Bildungsinitiative. „Deshalb haben wir uns entschlossen, gelaufene Kilometer von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie von Freunden des Unternehmens in Geldspenden umzuwandeln und den Gesamtbetrag im Rahmen unserer Bildungsinitiative ausgewählten Grundschulen in Leverkusen zu Gute kommen zu lassen.“

„Die Unterstützung von LANXESS ermöglicht uns weitere Maßnahmen zur Gesundheitsförderung unserer Schülerinnen und Schüler“, sagt Marion Kapteina, Ansprechpartnerin für das Projekt Gesundheitsschule an der Astrid-Lindgren-Schule. „Zuletzt waren wir mit der gesamten Schule auf einem Wandertag, der mit einem gesunden Imbiss endete. Außerdem können wir dank der finanziellen Hilfe regelmäßig ein gemeinsames gesundes Frühstück mit den Kindern durchführen.“

„Kilometer für Kinder“: Jeder Meter zählt
Zwei Monate vor dem Startschuss des diesjährigen EVL-Halbmarathons hatte LANXESS zu einer Spendenaktion auf seiner Facebook-Seite aufgerufen. Laufsportbegeisterte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Freunde des Unternehmens konnten dort „Kilometer für Kinder“ sammeln. Alle Kilometer, die die an der Aktion teilnehmenden Jogger und Langstreckenläufer bis zum Zieleinlauf des Leverkusener Sportspektakels zurückgelegt haben, wurden auf der Internetseite des Konzerns addiert. Für jeden Kilometer spendete das Unternehmen 50 Cent. Insgesamt liefen die Teilnehmer eine Distanz von 8.514,6 Kilometer, was umgerechnet einer Summe von 4.257,30 Euro entspricht. LANXESS hat den Betrag auf 5.000 Euro aufgerundet.

Gesundheitsangebot für Kinder in Leverkusen stärken
Die Initiative „Gesundheitsschule Leverkusen“ – ein Projekt der Stadt Leverkusen, der Bezirksregierung Köln, der Deutschen Sporthochschule Köln, des SportBund Leverkusen e.V. und der AOK Rheinland/Hamburg – stärkt das Profil der Stadt Leverkusen als Gesundheitsstandort und als Förderer der Gesundheit von Kindern. Ziel ist es, die Gesundheitserziehung im Grundschul- und Freizeitalltag zu unterstützen, um mangelndes Bewegungs- oder Ernährungsverhalten bereits in jungen Jahren zu vermeiden und um zu Gesundheit und Wohlbefinden zu verhelfen. Spaß an Sport und Bewegung sowie gesunder Ernährung stehen dabei im Mittelpunkt.

Über den Projektzeitraum von fünf Jahren wird an den fünf Kooperationsschulen beispielsweise eine zusätzliche Stunde Sportunterricht durchgeführt. Darüber hinaus arbeiten die Einrichtungen mit naheliegenden Sportvereinen zusammen, um auch nach der Unterrichtszeit ein möglichst vielfältiges Bewegungsprogramm anbieten zu können. Gleichzeitig erhalten die Schüler Ernährungsberatung in der Schule und ausgewähltes gesundes Essen. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von der Deutschen Sporthochschule Köln, die analysiert, wie das Programm Motorik, Wohlbefinden und Gesundheit der Kinder verbessert.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.472
Weitere Artikel vom Autor Lanxess