Stadtplan Leverkusen
02.07.2013 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Smidt – Seifenkisten Cup 2013: Azubis bauen Seifenkisten   Boden statt Tietz im Rat >>

DM-Vorschau: In Ulm kämpfen die Leverkusener um die WM-Tickets


Die nationale Elite trifft sich am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm. Zahlreiche Favoriten für Gold kommen aus Leverkusen. Auch für die Weltmeisterschaft in Moskau wollen sich noch einige Athleten empfehlen.
Die unangefochtene Nummer eins im Hammerwurf, Markus Esser, muss die Norm (79m) für Moskau noch knacken. 1,01 Meter fehlen dem Titelverteidiger bis Moskau. Ein Leverkusener Trio kämpft dahinter um die Medaillen: Paul Hützen, Benjamin Boruschewski und Sven Möhsner. Bei den Frauen ist Daniela Manz die Verteidigerin des Vize-Titels.
Der Vorjahres-Dritte im Weitsprung, Alyn Camara, greift in diesem Jahr nach Gold. Die Deutsche Bestenliste führt der 24-Jährige mit 8,29 Metern an. Sein erstes Ziel, die WM-Qualifikation, hat er schon erreicht. Ärgster Konkurrent im Kampf um den Titel ist zwei Zentimeter dahinter liegend Christian Reif (LC Rehlingen), der in den diesjährigen Aufeinandertreffen mit 2:1 Siegen führt.
800-Meter-Läufer Robin Schembera will ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden.
Die Leverkusener Sprinter wollen ebenfalls aufs Treppchen. Die 4x100-Meter-Staffeln und die 4x400-Meter-Staffeln kämpfen um den Titel.
Auf 2,23 Meter steigerte sich Mateusz Przybylko und ist im Hochsprung Mitfavorit.
Favoritin im Stabhochsprung ist Titelverteidigerin Silke Spiegelburg, die mit ihrem Diamond League - Gesamtsieg 2012 ihren Startplatz bei der Weltmeisterschaft schon sicher hat. Bei den Männern lauert ein Quartett auf eine Medaillen-Chance: Hendrik Gruber, Tobias Scherbarth, Karsten Dilla und Michel Frauen wollen die WM-Norm (5,70 m) noch erfüllen.
Zwei heiße Eisen im Feuer hat der TSV Bayer 04 Leverkusen mit Linda Stahl und Katharina Molitor im Speerwurf. Die beiden Speerwerferinnen haben die Norm für Moskau bereits in der Tasche.
Über 400 Meter haben die Vorjahres-Vierte Julia Förster, sowie Wiebke Ullmann und Sorina Nwachukwu Medaillenchancen.
„Mit 60 Meldungen haben wir ein riesen Aufgebot. Wir freuen uns auf erfolgreiche Meisterschaften“, sagt Geschäftsführer Paul Heinz Wellmann.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.10.2020 19:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter