Stadtplan Leverkusen
17.06.2013 (Quelle: Gut Ophoven)
<< Drei Seniorinnen wurden Opfer vom "Zetteltrick"   Integration von ausländischen Mitarbeitern: Kultur und neue Kontakte beim Bayer-Familientag >>

Klimafreundlich in die Schule


Die Pestalozzischule startet am Freitag, 21. Juni, ein besonderes Experiment: das energieLux Team der Schule hat alle Mitschülerinnen und Mitschüler aufgefordert, sich nicht mit dem Auto in die Schule kutschieren zu lassen, sondern zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen. Auch Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrer und alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen mitmachen und das Auto in der Garage stehen lassen - dem Klima zu Liebe. Denn: "Jede Strecke, die statt mit dem Auto mit Bus, Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt wird, hilft CO2 einzusparen", erklärt Britta Demmer vom NaturGut Ophoven. Dies gelte ganz besonders für kurze Strecken zur Schule oder zum Einkaufen "Laut Verkehrsclub Deutschland verbraucht ein kalter Motor bis zu 35 Liter pro 100 km, das ist fast ein Liter auf vier Kilometer".
Das energieLux Team der Schule hat auf die Aktion mit Plakaten, Flyern und über die schuleigene Homepage aufmerksam gemacht.

Die Schülerinnen und Schüler gehören zum E-Team der Pestalozzischule, die seit einem Jahr an dem städtischen Projekt "energieLux - Klimaschutz in Leverkusener Schulen und Kindergärten" teilnimmt, das vom NaturGut Ophoven koordiniert wird. Ziel des Projekts ist es, an der Schule Energie zu sparen, aber auch mit Aktionen zur klimafreundlichen Mobilität, Ernährung oder zum nachhaltigen Konsum für den bewussten Umgang mit unseren Ressourcen zu werben.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.06.2013 14:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter