Lesung mit ehemaligem Stasi-Häftling Karsten Dümmel im Rahmen der Lesewoche LevLiest


Archivmeldung aus dem Jahr 2013
Veröffentlicht: 26.03.2013 // Quelle: Bund Ratibor Stadt und Land e.V.

In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) führt der Bund Ratibor Stadt und Land e.V. im Rahmen der Lesewoche LevLiest 2013 am 25. April eine Lesung mit Karsten Dümmel durch.
Karsten Dümmel wurde 1960 in Zwickau geboren. Er stand in der DDR in der Opposition zum Staat. Das führte zu seiner Verfolgung durch den Staatssicherheitsdienst. Am 18. Juli 1985 wurde er in Gera inhaftiert. Im Frühjahr 1988 erfolgte sein Freikauf durch die Bundesregierung. Danach studierte er Rhetorik und Germanistik in Tübingen. 1993 - 2003 war er Lehrbeauftragter an der Universität Tübingen. 1996 promovierte er in Rhetorik. Seit 1997 ist er in der politischen Erwachsenenbildung tätig. Von 2004 - 2008 war er Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Senegal und Mali. Seit Dezember 2012 leitet er das KAS-Büro in Kenia.
Die Bücher von Karsten Dümmel setzen sich mit dem Leben und dem Staatssicherheitsdienst der DDR auseinander. Er wird aus seinem Buch „Nachtstaub und Klopfzeichen oder Die Akte Robert“ lesen. Nach der Lesung schließt sich eine Diskussion mit dem Autor an.
Die Lesung findet statt am 25. April 2013, 19:00 Uhr, in der Caritas-Geschäftsstelle, Bergische Landstr. 80, 51375 Leverkusen.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.459

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bund Ratibor Stadt und Land e.V."

Weitere Meldungen