Stadtplan Leverkusen
25.10.2012 (Quelle: Musikschule)
<< Ausgesprochenes Lob für die Planer - mit leisen Bedenken   Stabhochsprung-Elite zu Gast in Leverkusen >>

40 Jahre Akkordeonorchester der Musikschule - ein Grund zu feiern


Samstag, 27. Oktober 2012, 18.00, Forum Leverkusen, Großer Saal
Ltg. Ludovit Stranianek - Eintritt frei

Jedes Jahr findet das "Jahreskonzert" des Akkordeonorchesters im Forum statt.
Zum 40. Jubiläum fährt die Musikschule der Stadt Leverkusen groß auf:

- Mit allen Akkordeonorchestern der Musikschule, den Tastenstrolchen, dem Jugendorchester und dem Akkordeonorchester
- Mit einem Akkordeonsolisten (Andrej Jedig) und
- Einem großen Geschenk, überreicht vom Förderverein

Eingeladen sind u.a. der Gründer des Orchesters, Franz Gustävel, dem ein eigener Programmpunkt gewidmet ist, sowie der Harmonikaverband, der Mitspielerinnen und Mitspielern mit Ehrennadeln für langjährige Teilnahme danken wird.

Ein kurzer Überblick über die Geschichte des Orchesters:
Im Jahr 1970 versammelte der Akkordeonlehrer Franz Gustävel etwa 20 Schülerinnen und Schüler um sich, um ihnen das Ensemblemusizieren näher zu bringen. Da das Akkordeon als Instrument noch nicht so etabliert war, musste er nach Innen und Außen viel Überzeugungsarbeit leisten.
Als Geburtsstunde des Akkordeonorchesters gilt der erste Auftritt im Forum im April 1972, der das Publikum begeisterte.
Seitdem entwickelte sich das Orchester immer weiter. Längst ist das Akkordeon nicht mehr nur ein Instrument für volkstümliche und unterhaltende Musik, vielmehr gehören heute auch anspruchsvolle Originalwerke, temperamentvolle Tangos oder klassische Werke zu seinem Repertoire.
Seit 1978 lädt das Orchester jährlich zu seinem eigenen Jahreskonzert im Forum ein. Außerdem machte es sich durch viele Aktivitäten über die Stadtgrenze hinaus einen Namen. Dazu zählen Wettbewerbe, wo regelmäßig beste Ergebnisse erzielt wurden, genauso wie Auftritte bei der Bundesgartenschau oder im Duisburger Hafen mit Rundfunkübertragung.
Nach 20 langen und von zahlreichen Erfolgen geprägten Jahren übergab Franz Gustävel den Dirigentenstab an Ludovit Stranianek, der schon viele Jahre als brillanter Spieler im Orchester mitwirkte. Ludovit Stranianek, der seine Ausbildung an der Musikhochschule in Warschau absolvierte, setzte neue Akzente. So gehören mittlerweile die Tangos von Astor Piazzolla zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Programms. Ludovit Stranianek versteht es in besonderer Weise seine Liebe zur Akkordeonmusik auf die Spieler zu übertragen.
Das Akkordeonorchester besteht zurzeit aus 24 Spielerinnen und Spielern im Alter von 15- 50 Jahren. Gemeinsame Wochenendfahrten, Probenwochenenden vor großen Auftritten aber vor allem die Liebe zur Akkordeonmusik verbindet alle in einer Weise, die weit über das Musizieren hinausgeht. Vor allen Dingen versteht es Ludovit Stranianek, zu motivieren und stets für Nachwuchs zu sorgen, der nicht selten aus Preisträgern verschiedener Wettbewerbe besteht. Das alles trägt zur gewohnten Qualität des Orchesters bei, das hoffentlich noch viele Jahre gemeinsam musizieren wird.


2 Bilder, die sich auf 40 Jahre Akkordeonorchester der Musikschule - ein Grund zu feiern beziehen:
06.09.2012: Akkordeonorchester
00.00.2012: Akkordeonorchester, Logo

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.10.2014 23:15 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter