Stadtplan Leverkusen
05.10.2012 (Quelle: DFB)
<< AGO Herbstmarkt in Opladen am 13. und 14. Oktober 2012   Buchhorn verteidigt erneut die Notausfahrt von Leverdy >>

Holtby führt U 21-Aufgebot gegen die Schweiz an


In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundestrainer Joachim Löw hat DFB-Trainer Rainer Adrion in der DFB-Zentrale in Frankfurt am Main das 22-köpfige Aufgebot der U 21-Nationalmannschaft für die Playoffs gegen die Schweiz um die Teilnahme an der Europameisterschaft 2013 in Israel bekannt gegeben. Das DFB-Team tritt im Hinspiel am Freitag, den 12. Oktober (18 Uhr, live bei Eurosport), in der BayArena in Leverkusen an. Das Rückspiel ist für Dienstag, den 16. Oktober (17.30 Uhr, live in der ARD), in der Swisspor-Arena in Luzern terminiert. Nur der Sieger nach Hin- und Rückspiel qualifiziert sich für die Endrunde im kommenden Sommer.
Rainer Adrion sagt: „Wir haben zwei Jahre auf diese beiden Spiele hingearbeitet. Jetzt ist es unser Ziel, uns gegen die Schweiz durchzusetzen und das EM-Ticket zu lösen. Ich bin überzeugt davon, dass die Mannschaft das Potenzial hat, diese Hürde zu überspringen.“ Zum Gegner Schweiz meint Adrion: „Sie waren bei der Auslosung im zweiten Topf das Team mit dem höchsten Koeffizienten. Bei der vergangenen U 21-EM 2011 in Dänemark standen die Schweizer im Endspiel und sie haben einige U 17-Weltmeister von 2009 im Aufgebot. Es werden zwei Duelle auf Augenhöhe, in denen wir uns durchsetzen wollen.“
Erfahrenste Spieler im Aufgebot sind Kapitän Lewis Holtby (FC Schalke 04) und Mittelfeldspieler Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim). Holtby ist mit elf Treffern der torgefährlichste Akteur im U 21-Trikot. In der Qualifikation ist Peniel Mlapa der erfolgreichste Schütze mit acht Treffern, neben den beiden Top-Torjägern zählen noch Maximilian Beister und Alexander Eßwein zu den besten Angreifern. Auch Mittelfeldspieler Christoph Moritz, der sein letztes U 21-Länderspiel am 16. November 2010 absolvierte, zählt wieder zum Aufgebot.
„Christoph gehört bei uns zum Mannschaftsrat und musste zuletzt lange pausieren. Ich bin froh, dass er uns rechtzeitig zu den Playoffs wieder zur Verfügung steht. Wir haben in den vergangenen zwei Jahren ein Team gebildet, dass wir genau für diesen Moment optimal vorbereitet haben. Das Gerüst unserer Mannschaft besteht aus Stammspielern der Bundesliga, die enormes Potenzial haben und die ihr Können im Verlauf der Qualifikation nachgewiesen haben, in der wir ungeschlagen geblieben sind“, sagt Adrion und ergänzt: „Wir spielen auch für Boris Vukcevic. In Gedanken sind wir bei ihm und wollen auch für ihn diese beiden Spiele gewinnen.“
Auch die Leverkusener Bernd Leno und Karim Bellarabi sind nominiert


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.02.2017 22:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter