Stadtplan Leverkusen
28.06.2012 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Linda Stahl und Katharina Molitor im EM-Finale   CDU-Jubilarehrung >>

Erste Leverkusener Klimatage: Energetische Sanierung – so machen es die Profis


Energetische Sanierung im Bestand ist für Wohnungsgesellschaften wie die WGL tägliches Geschäft. Im Rahmen der Klimatage zeigten sie am Donnerstag, 28. Juni, zwischen 15 und 18 Uhr allen Interessierten worauf es bei einer energetischen Sanierung älterer Häuser ankommt. Das Mehrfamilienhaus an der Bodelschwinghstraße, an dem eine der Führungen stattfand, ist typisch für so eine Bestandssanierung. In den sechziger Jahren in Zeiten der Wohnungsnot hochgezogen, wurde es zwar schon mit modernen Fenstern versehen, die Dämmung aber ließ noch zu wünschen übrig. So werden jetzt 16 Zentimeter dicke Platten auf den vorgereinigten Putz geklebt und gedübelt. Neue fast 10 Quadratmeter große Balkone werden bei der Gelegenheit ebenfalls angebracht. Auch diese dienen der Energieeinsparung, denn sie können fugendicht mit der Dämmung verbunden werden. Überhaupt ist die sorgfältige Verarbeitung das Wichtigste beschreibt Bauleiter Uwe Kley, denn nur so bleibt die Wärme im Gebäude. 15 Prozent unter den Erfordernissen der Energieeinsparverordnung bleibt die WGL erfahrungsgemäß nach ihren Sanierungen. Die Mieter sparen 50 Prozent ihrer vormaligen Heizkosten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.07.2013 13:17 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter