Stadtplan Leverkusen
05.06.2012 (Quelle: Bayer 04)
<< „Blechreiz“ – die Nachwuchs Big Band der Musikschule Leverkusen   Sanierung der Unterführung zum Autohof planmäßig abgeschlossen >>

Bayer 04 verpflichtet Co-Trainer Lichte - Minge übernimmt die Zweite


Bayer 04 Leverkusen hat für die kommende Bundesliga-Spielzeit Jan-Moritz Lichte als Assistenzcoach von Cheftrainer Sascha Lewandowski und Teamchef Sami Hyypiä verpflichtet.
Der 32-jährige Diplom-Sportwissenschaftler erhält einen Einjahresvertrag plus Option. Lichte komplettiert damit das Team um Sascha Lewandowski, Sami Hyypiä, Konditionstrainer und Leistungsdiagnostiker Dr. Holger Broich sowie Torwarttrainer David Thiel, der aufgrund überzeugender Arbeit in der Bayer 04-Jugend sowie beim Fußballverband Mittelrhein in den Lizenzbereich aufrückt. Lichte arbeitete zuletzt als Assistent von André Schubert beim Zweitligisten FC St. Pauli. Zuvor hatte das Duo bereits beim Zweitliga-Konkurrenten SC Paderborn 07 gemeinsam in der Verantwortung gestanden.

Derweil kehrt Ralf Minge nach Leverkusen zurück und übernimmt als Cheftrainer die Regionalliga-Mannschaft von Bayer 04. Der 36-malige DDR-Auswahlspieler wird in den kommenden beiden Jahren mit dem bisherigen Coach der Bayer 04-Reserve, Matthias Mink, zusammenarbeiten, der das Team als Co-Trainer weiterhin betreut. Minge, der bereits zwischen 2000 und 2005 in verschiedenen Funktionen für Bayer 04 tätig war, soll die veränderte strategische Ausrichtung der "Zweiten" praktisch umsetzen. Die Mannschaft wird künftig als Ausbildungs-Team für potenzielle Leverkusener Bundesliga-Spieler eine deutliche Aufwertung erfahren. Dabei sollen die nun aufrückenden Spieler des sehr erfolgreichen U19-Jahrgangs eine wesentliche Rolle spielen. Unterstützt werden Minge und Mink von Minks bisherigem Assistenten Johann Rieckhoff, der als Torwarttrainer für Nachwuchs sowie Bayer 04 II fungieren wird.

"Jan-Moritz Lichte ist ein hochbegabter Trainer, der bereits in jungen Jahren auf überzeugende Leistungen in der zweiten Liga verweisen kann. Als Assistenzcoach von André Schubert hat er durch fundiertes Wissen und praktisches Talent auf sich aufmerksam gemacht. Sein theoretischer Hintergrund als Sportwissenschaftler und seine Kompetenz als ausgebildeter Fußball-Lehrer sind aus unserer Sicht ideale Voraussetzungen, um unser verantwortliches Team, bestehend aus Sascha Lewandowski, Sami Hyypiä, Dr. Holger Broich und David Thiel, optimal zu ergänzen", kommentiert Bayer 04-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser die Verpflichtung Lichtes.

"Die Anforderungen an einen Trainer sind im modernen Fußball so umfangreich geworden, dass wir in Absprache mit Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski die Einstellung eines Co-Trainers beschlossen haben", erläutert Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler die Personalie. "Jan-Moritz Lichte wird sich auf ganz bestimmte Aufgabenbereiche spezialisieren und dadurch einen entscheidenden Beitrag zur Arbeit unseres Trainerteams leisten."

"Leverkusen eröffnet mir tolle Möglichkeiten in einem hochprofessionell geführten Klub. Bayer 04 gehört zu den Spitzenmannschaften der Bundesliga. Dies und die Teilnahme am internationalen Wettbewerb haben mir die Entscheidung leicht gemacht. Ich möchte die Chance in Leverkusen nutzen und meine Fähigkeiten auch auf gehobenem fußballerischen Niveau einbringen", so Lichte.

Auch in die Rückkehr von Ralf Minge setzt Bayer 04 große Erwartungen. "Mit Ralf Minge haben wir einen erfahrenen und ungemein kompetenten Trainer für die Aufgabe verpflichtet, mit Bayer 04 II einen Qualitätssprung zu vollziehen. Er hat nicht nur den Stallgeruch von Bayer 04, sondern verfügt über vielseitige Erfahrungen im Trainergeschäft. Sowohl im Profibereich als auch im Jugendsektor des DFB hat Ralf Minge seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Aus diesem Grund halten wir ihn für prädestiniert, im Regionalliga-Team einen Fundus an Spielern zu entwickeln, die letztlich in der Lage sind, unsere Lizenzmannschaft zu verstärken. Damit wollen wir auf lange Sicht den Anteil von bei Bayer 04 ausgebildeten Nachwuchskräften in unserer Profimannschaft erhöhen", begründet Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser die Personalie.

Auch Sportdirektor Rudi Völler freut sich über die neuerliche Zusammenarbeit mit dem 51-jährigen Minge. "Ralf hat sich in seinen Jahren in Leverkusen als absoluter Fußball-Fachmann präsentiert. Auch nach seinem Weggang vor sieben Jahren ist der Kontakt zu ihm niemals abgebrochen. Wir sind davon überzeugt, dass er genau der richtige Mann ist, um unsere Regionalliga-Mannschaft qualitativ aufzuwerten und die eigene Ausbildungsarbeit damit noch effizienter zu machen."

Diesen Auftrag geht Minge mit großem Enthusiasmus an. "Es ist eine reizvolle Aufgabe, für die basisorientierte Neustrukturierung eines so ambitionierten Bundesliga-Klubs wie Bayer 04 Leverkusen mitverantwortlich zu sein. Wir wollen die Durchlässigkeit von der Regionalliga-Mannschaft zum Lizenzteam erhöhen. Es ist ein großes Qualitätsmerkmal, wenn ein Bundesligist eigene Talente in seinem Kader etablieren kann. Das ist unser Ziel. In diesem Sinne freue ich mich auch sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit dem Trainerteam um Sascha Lewandowski und Sami Hyypiä", so Minge.

Zudem befindet sich Bayer 04 Leverkusen auf der Suche nach einem Nachfolger von Sascha Lewandowski für die U19 sowie die Mitglieder des Perspektivkaders. "Wir werden einen Coach präsentieren, der jung, dynamisch und zielorientiert sein wird", kündigt Wolfgang Holzhäuser an. Jürgen Gelsdorf, Leiter des Bayer 04-Leistungszentrums, wird die Suche nach dem geeigneten Kandidaten koordinieren. Zudem wird für den Jugendbereich ein weiterer Torwarttrainer gesucht.


Bilder, die sich auf Bayer 04 verpflichtet Co-Trainer Lichte - Minge übernimmt die Zweite beziehen:
00.00.2012: Jan-Moritz Lichte

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.07.2014 22:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter