Stadtplan Leverkusen
23.03.2012 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Eröffnung der Ausstellung "Peter Lorenz Werkschau"   Ü 50 Freizeitstammtisch >>

LEVRad am 1. Mai


Am Dienstag, 1. Mai steigt der 1. Leverkusener Fahrradtag rund um die Smidt-Arena an der Bismarckstraße in Leverkusen-Küppersteg.

Radfahren hat bekanntlich nur Vorteile. Es macht fit, spart auf kurzen Strecken Zeit und erleichtert die Parkplatzsuche. Außerdem dient es dem Klima- und Umweltschutz und macht die Stadt als Lebensraum noch lebenswerter.

Grund genug um zum 1. Leverkusener Fahrradtag in und um die Smidt-Arena einzuladen, den Leverkusens Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn um 15.00 Uhr offiziell eröffnen wird.

Der Gastgeber Sportpark Leverkusen hat eine Vielzahl von Sportlern, Firmen und Vereine eingeladen sich zum Thema Rad in all seinen Variationen vorzustellen.

Eine Fahrradmesse, ein Fahrradflohmarkt, Spaß und Aktion rund um zwei Räder und ein buntes Rahmen- und Bühnenprogramm für Jung und Alt laden zum Verweilen und genießen ein. Das Auto kann zuhause bleiben - Kostenlose Parkplätze rund um die Smidt-Arena gibt es an diesem Tag nur für Fahrräder!

Freuen über diesen Tag wird sich auch "jetzt du", ein Hilfsangebot des Sozialpsychiatrischen Zentrums (SPZ) Leverkusen e.V., für hilfebedürftige Jugendliche und junge Erwachsene. Führt doch die diesjährige" Tour zum Regenbogen" von der Domstadt Speyer nach Leverkusen zum 1. Leverkusener Fahrradtag. Dieser Wohltätigkeits-Ultraradmarathon wird von einer rund fünfzehnköpfigen Gruppe bestritten wird unter anderem mit Unternehmern, dabei auch die beiden rheinischen Unternehmer Timo Hendricks und Holger Hakensohn, Managern und Sportlern, mit dabei der ehemalige 24-Stunden-Mountain-Byce-Weltmeister Christoph Lörcks. Als "Belohnung" für diese Fahrt über eine Strecke von rund 335 Kilometern sammelt das Team ab sofort Spenden, die der Arbeit von "jetzt du" in Leverkusen zu Gute kommen soll.

Die Idee zur Tour zum Regenbogen" entstand irgendwann im Dezember 2008.
Drei Initiatoren des Regenbogenteams dachten darüber nach, dass man eine außergewöhnliche Radtour machen müsste. Eine Radtour, die noch nie jemand gemacht hat. Etwas, das eigentlich nicht zu schaffen ist. Daraus wurde das Konzept geboren, mit dem Fahrrad über 300 km zu fahren, an einem einzigen Tag natürlich! Als "Belohnung" dafür werden Spenden gesammelt, die zu 100 Prozent kranken Kindern zu Gute kommen. Der Regenbogen verbindet dabei symbolisch Start und Ziel, Fahrer und Spender, Initiatoren und - natürlich die Kinder.
2012 fährt die Gruppe nun von Speyer nach Leverkusen und sammelt Spenden zugunsten des Projektes "jetzt du" des Sozialpsychiatrischen Zentrums (SPZ) Leverkusen. Angesichts der Erfolge der Vorjahre kann das SPZ auf einen namhaften fünfstelligen Betrag hoffen und fiebert dem Ereignis dementsprechend entgegen.

Und auch die Besucher des Fahrradtages können sich nicht nur auf die Ankunft des Teams am 1. Mai um etwa 18.30 Uhr anschließende Scheckübergabe freuen.
Live-Einblendungen von Strecke informieren im Rahmen des Bühnenprogramms darüber, wie fit diese vom Radsport begeisterte Crew die Kilometer mit insgesamt 3.800 Höhenmetern meistert.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.04.2013 23:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter