Stadtplan Leverkusen
26.06.2011 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Ausstellungseröffnung "Kleinwagen Wunderzeit".   Plauderei am Kamin mit eingeflochtenen Liedern zum Mitsingen am 16.07.2011 um 17:30 Uhr >>

Mateusz Przybylko verteidigt Juniorentitel in Bremen


Sechs Medaille holten die Athleten des TSV Bayer 04 Leverkusen bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Bremen. Nachwuchs-Hochspringer Mateusz Przybylko sorgte dabei einmal mehr für einen goldenen Moment.

Der A-Jugendliche überraschte schon 2010 mit seinem Erfolg in der Juniorenklasse, in Bremen wiederholte der 19-Jährige den Vorjahreserfolg. Bei 2,09 Metern sah es kurz nach einem frühzeitigen Ende des Unternehmens Titelverteidigung aus. Der Leverkusener benötigte drei Versuche, um sich noch im Titelrennen zu halten. Mit zwei fehlerfreien Sprüngen über 2,13 Meter und 2,16 Meter sicherte sich der U20-WM-Teilnehmer schließlich erneut den nationalen Juniorentitel. „Ich wollte hier gewinnen und trotz Erkältung im Vorfeld hat es geklappt. Damit bin ich total zufrieden“, sagte der fünfmalige Deutsche Jugendmeister.

Zu Silber sprintete Julia Förster in einem schnellen Finale über 400 Meter. In 54,34 Sekunden rannte die 21-Jährige nach dem Vorlauf (54,92 sec) noch einmal im Endlauf zu einem neuen Hausrekord. „Das war zwar nicht so locker wie der Vorlauf, aber ich bin sehr zufrieden. Eine Bestzeit und eine Medaille waren mein Ziel und das hat gut geklappt“, sagte die Athletin von Trainer Karl-Heinz Düe nach dem Lauf.

Über 4x400 Meter machte Julia Förster dazu den zweiten Platz des Leverkusener Quartetts klar. Als Schlussläuferin erkämpfte sie mit Laura Hansen, Lena Klaassen und Christina Müller in 3:49,09 Minuten Silber. Der Sieg ging an die Kölner Staffel in 3:42,47 Minuten.

Mit Bronze im Gepäck tritt Katarina Mögenburg die Heimreise aus Bremen an. Die 20-Jährige, die in Oslo wohnt und für Norwegen startet, steigerte ihre Bestleistung auf 1,84 Meter und erkämpfte sich damit den dritten Rang. Zudem bestätigte die U20-WM-Teilnehmerin von 2010 auch die norwegische Norm für die U23-EM. „Es war schön, gegen eine gute Konkurrenz zu springen“, sagte die Springerin.

Bereits am Vortag steuerten Weitspringer Alyn Camara im Weitsprung (7,43 m) und Christina Kröckert über 5.000 Meter (16:27,73 min) eine Bronzemedaille bei. Beide hatten die Norm für die U23-EM schon im Vorfeld abgehakt.

Die Leverkusener Top-Acht-Platzierungen in der Übersicht:

Junioren: 1.500 Meter: 4. Daniel Gruber (3:51,95 min); 110 Meter Hürden: 5. Niklas Rothes (14,36 sec); 4x100 Meter: 4. TSV Bayer 04 Leverkusen: Timo Stinski, Florian Hübner, Andreas Michel, Alyn Camara (40,97 sec); Hochsprung: 1. Mateusz Przybylko (2,16m), 8. Kai Schiffer (1,95 m); Stabhochsprung: 6. Marvin Caspari (5,30 m); 7. Leo Lohre (5,25 m); 8. Jonas Efferoth (5,10 m); Weitsprung: 3. Alyn Camara (7,52 m), 4. Jonas Mögenburg (7,43 m).

Juniorinnen: 400 Meter: 2. Julia Förster (54,34 sec); 1.500 Meter: 8. Lena Klaassen (4:37,90 min); 5.000 Meter: 3. Christina Kröckert (16:27,73 min); 4x400 Meter: 2. TSV Bayer 04 Leverkusen: Laura Hansen, Lena Klaassen, Christina Müller, Julia Förster (3:49,09 min); Hochsprung: 3. Katarina Mögenburg (1,84 m); Diskuswurf: 6. Marike Steinacker (49,67 m); Hammerwurf: 4. Sarah Lippold (53,85 m).


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.06.2015 14:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter