Stadtplan Leverkusen
02.06.2011 (Quelle: Partnerschaftsinitiative Ratibor)
<< CDU- Zukunftsakademie gestartet   Elfen feiern am Samstag Saisonabschluss >>

Schlesische Städteansichten im Haus Upladin


Ausstellungseröffnung mit Oberbürgermeister Buchhorn

Vom 5.Juni bis 6.Juli 2011 wird im Haus Upladin, Opladener Platz 8, die Ausstellung "Schlesische Städtebilder –
und zusätzliche Ansichten von Ratibor" gezeigt, die von der Partnerschaftsinitiative Leverkusen-Ratibor und der Landsmannschaft Schlesien organisiert wird.
Die Ausstellung zeigt anhand historischer schwarz-weiß Fotografien schlesischer Städte deren charakteristische Ausprägung.
Die im 13. Jh. im Zuge der Ostkolonisation planmäßig angelegten Städte gleichen sich in ihrem Grundriss sehr und unterscheiden sich andererseits ganz deutlich von den Städten im Rheinland.
Die Ausstellung soll nicht nur Schlesier an die alte Heimat erinnern, sondern insbesondere die Leverkusener Bürger auf die Besonderheiten aufmerksam machen. Gleichzeitig soll verdeutlicht werden, wie sich die unterschiedliche Geschichte auf die Stadtentwicklung auswirkt.
Für die Leverkusener Paten- und Partnerstadt Ratibor werden zusätzlich noch aktuelle Vergleichsfotos zu den historischen Ansichten gezeigt. Die Fotos wurden von der Partnerschaftsinitiative Leverkusen-Ratibor bei der Ende Mai durchgeführten Bürgerreise erstellt.
Die Eröffnung der Ausstellung wird durch Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn am Sonntag, 05.06. um 14:00 vorgenommen. Die Kuratorin Silke Findeisen wird zur Eröffnung einen Vortrag halten.
Der Eintritt ist frei.
Ratiborer Postkarten


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.07.2011 12:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter