Tore für Hochwasserschutzwand werden vorsorglich aufgebaut - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1111 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1067 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 779 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 758 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 743 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 734 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 733 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 729 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 720 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 717 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Tore für Hochwasserschutzwand werden vorsorglich aufgebaut

Veröffentlicht: 08.01.2011 // Quelle: Stadtverwaltung

Weil der Aufbau der Tore für die Hochwasserschutzwand sechs bis 12 Stunden erfordert, werden diese ab Samstag. 8. Januar, sicherheitshalber aufgebaut. Damit einher geht die Sperrung der Rheinstraße, der Wiesenstraße, der Fährstraße (auf Höhe Hitdorfer Straße), der Werfstraße (auf Höhe Hitdorfer Straße) und der Hohe Straße. Gesperrt aber mit dem Zusatz "Anlieger Frei" versehen werden die Stromstraße, die Straße zur Alten Brauerei, An der Laach, Hafenstraße, Langenfelder Straße und Am Werth (alle auf Höhe Hitdorfer Straße).

Noch besteht bei einem aktuellen Pegelstand von 6, 31 (Samstag, 9.00 Uhr) keine Gefahr der Überflutung. Da aktuell aber für Sonntag mit einem Pegelhöchststand von 8,00 Meter bis 8,35 Meter gerechnet wird, kann die entscheidende Marke on 8,20 Metern für den Aufbauabschluss der Tore morgen erreicht werden. Spätestens am heutigen Abend werden die Tore funktionsfähig sein. Danach ist die Durchfahrt für Anlieger wieder gestattet. Sollte die Prognose für die Spitze des Pegelstandes auf über 9,00 Meter steigen, wird mit dem Aufbau der mobilen Hochwasserschutzwand begonnen. Mit dieser Entscheidung wird nach jetzigem Stand frühestens am Montag morgen gerechnet. Die Technischen Betriebe Leverkusen (TBL) sind in Einsatzbereitschaft.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.099
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung