Richard Spiegelburg erkämpft sich Wildcard für das ISTAF - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1111 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1067 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 779 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 758 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 743 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 734 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 733 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 729 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 720 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 717 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Richard Spiegelburg erkämpft sich Wildcard für das ISTAF

Veröffentlicht: 21.08.2010 // Quelle: TSV Bayer 04

Mit dem Sieg beim Stadionfest in Königs Wusterhausen hat sich der Leverkusener Stabhochspringer Richard Spiegelburg für das Berliner Leichtathletik-Meeting ISTAF am Sonntag (22.08.) qualifiziert. Ohne die Hindernisse im Weg eilte die Deutsche Juniorenmeisterin über 400 Meter Hürden, Laura Hansen, auf der Stadionrunde zu persönlicher Bestzeit von 53,83 Sekunden.

Dass Richard Spiegelburg als einziger Springer 5,60 Meter überqueren würde, hatte er im Vorfeld nicht erwartet. „Eigentlich habe ich mich nicht gut gefühlt. In einer langen Saison habe ich schon viele Körner verschossen.“ Um so mehr freut sich der 33-Jährige über die gewonnene Wildcard. „Zum Abschluss meiner Karriere treffe ich noch einmal auf die Weltspitze“, sagte der Leverkusener. In der Bundeshauptstadt springt er unter anderem gegen Olympiasieger Steve Hooker (Australien) und den WM-Vierten Derek Miles (USA). Michel Frauen kam mit 5,40 Metern auf den vierten Platz, wogegen Lars Börgeling das Schicksal eines Salto Nullo ereilte.

Während Sven Möhsner im Hammerwurf mit 68,24 Metern den achten Platz belegte, musste der Deutsche Meister Markus Esser seinen Start aus gesundheitlichen Gründen absagen.

Die kompletten Ergebnislisten gibt es unter www.leichtathletik.de.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.388
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04