Jennifer Oeser beendet Saison – Sorina Nwachukwu operiert - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1130 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1079 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 796 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 776 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 764 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 749 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 747 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 739 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 9 / 738 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 10 / 728 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Jennifer Oeser beendet Saison – Sorina Nwachukwu operiert

Veröffentlicht: 18.08.2010 // Quelle: TSV Bayer 04

Siebenkampf-Vizeweltmeisterin Jennifer Oeser wird nicht wie angekündigt am kommenden Sonntag beim Leichtathletik-Meeting ISTAF in Berlin (22.08.) starten, sondern hat ihre Saison vorzeitig beendet. Bereits seit längerem andauernde Sitzbeinprobleme, die in den Oberschenkel-Beuger ausstrahlen, zwangen die Athletin vom TSV Bayer 04 Leverkusen zu diesem Schritt. Derweil musste sich die Deutsche 400-Meter-Meisterin von 2009, Sorina Nwachukwu, einer Fußoperation unterziehen.

Geplant war eigentlich, dass sich Oeser in Berlin mit den Spezialistinnen über 100 Meter Hürden misst. „Auch ein paar Tage Ruhe nach der EM haben zu keiner Verbesserung des Zustandes verholfen. So haben mein Trainer [Anm.: Karl-Heinz Düe] und ich beschlossen, kein Risiko einzugehen, um die nächsten Jahre nicht zu gefährden und die Verletzung weiter zu verschleppen“, schreibt die EM-Dritte auf ihrer Webseite www.jenniferoeser.de.

Sorina Nwachukwu stehen nach der Operation am vergangenen Donnerstag (12.08.) mindestens drei Wochen Pause bevor. Unter einer Hornhautschwiele wurde mittels einer Keil-Entfernung eine tiefe Stechwarze entfernt. „Danach sollte wieder eine optimale Fußbelastung und Schmerzfreiheit möglich sein“, verkündet die Staffel-WM-Fünfte unter www.sorina-nwachukwu.de.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.623
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04