Nach Verkehrsunfall auf der A 3 Lkw gesucht


Archivmeldung aus dem Jahr 2010
Veröffentlicht: 16.05.2010 // Quelle: Polizei

In den frühen Samstagmorgenstunden (15. Mai) ist es auf der Bundesautobahn A 3 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw gekommen. Dabei wurde der Seatfahrer (24) schwer verletzt. Der Lkw-Fahrer wurde an der Unfallstelle nicht mehr angetroffen.

Gegen 4.30 meldete sich eine Zeugin (23) bei der Polizei. "Ich fuhr mit meinem Wagen die A 3 in Richtung Oberhausen. Etwa in gleicher Höhe neben mir fuhr ein Lkw. Wir befanden uns zwischen der Ausfahrt Köln-Mülheim und Leverkusen.
Plötzlich habe ich Funken hinter dem Lkw wahrgenommen. Kurz danach habe ich auf dem Seitenstreifen einen Pkw gesehen, der dann im Frontbereich Feuer fing", so die 23-Jährige gegenüber den eingesetzten Beamten.

Der verunfallte Seatfahrer gab in seiner ersten Einlassung gegenüber den Polizisten an, dass er vor sich einen Lkw wahrgenommen hätte, diesem sei er dann aufgefahren. Anschließend schleuderte sein Fahrzeug nach rechts in die Schutzplanke und kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Der Verunfallte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Bei dem 24-Jährigen wurde Atemalkohol von mehr als 1,1 Promille festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Nach der Unfallaufnahme und den Reinigungsarbeiten wurde die Fahrbahn gegen 6.30 Uhr wieder frei gegeben.

Weitere Zeugen sowie der beteiligte Lkw-Fahrer werden dringend gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat 22 der Polizei Köln unter der Rufnummer 0221/229-0 in Verbindung zu setzen.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.117

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"

Weitere Meldungen