Stadtplan Leverkusen
04.05.2010 (Quelle: Bayer 04)
<< "Tag der Talente" in Leverkusen   Neuland-Park: Feuerwehrmusikzug spielt zu Muttertag und Landtagswahl auf >>

Adler sagt WM-Teilnahme ab


Nationaltorhüter René Adler hat wegen der Auswirkungen seines im Bundesligaspiel beim VfB Stuttgart am 17. April erlittenen Rippenbruchs die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika abgesagt. Die Nummer 1 von Bayer 04 Leverkusen unterrichtete heute in einem Telefonat Bundestrainer Joachim Löw über den gemeinsam mit den behandelnden Ärzten gefassten Entschluss, die Fraktur operieren zu lassen.

"Das war die schwierigste Entscheidung meines Lebens. Aber es wäre mir selbst, meinem Verein und der Nationalmannschaft gegenüber letztlich unverantwortlich gewesen, an der WM teilzunehmen. Medizinisch betrachtet ist es zwar möglich. Doch die Schmerzen sind so erheblich, dass ich auf Dauer sowohl im Training als auch in den Spielen keine Bestleistung hätte bringen können. In einem derart langen und intensiven Turnier aber ist das unerlässlich. Da braucht es topfitte Spieler", sagte Adler.

Der 25-Jährige hatte am vergangenen Wochenende von den behandelnden Ärzten grünes Licht für einen Einsatz gegen Hertha BSC erhalten. Dabei war er mit ihnen aber übereingekommen, bei zu starker Schmerzentwicklung einer Operation zuzustimmen. "Ich habe wirklich noch einmal alles versucht, doch nach dem Spiel gegen Berlin musste ich einsehen, dass es keinen Sinn macht", sagte Adler, der deshalb auch im letzten Saisonspiel bei Borussia Mönchengladbach am Samstag nicht das Leverkusener Tor hüten wird.

"Es tut mir unheimlich leid für René", erklärte Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler. "Sein großer WM-Traum ist geplatzt, aber wir müssen die Entscheidung der Ärzte akzeptieren. Ich hoffe und glaube fest daran, dass René beim nächsten großen Turnier für Deutschland zwischen den Pfosten stehen wird."


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.05.2014 00:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter