Stadtplan Leverkusen
27.01.2010 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Wie die ersten Christen zusammen lebten   Sozialer Wohnungsbau: 53 Objekte mit 5,1 Millionen gefördert >>

Biesenbach und Weispfennig auf Medaillenjagd in Frankfurt


In Frankfurt kämpfen am Wochenende bei den Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften die Leverkusener Nachwuchsathleten um die Medaillenränge. In Kira Biesenbach und Nils Weispfennig hat der TSV zwei Kandidaten für die vorderen Plätze.

In der weiblichen Jugend A wird es im Fünfkampf womöglich auf ein Duell zwischen der U18-WM-Dritten im Siebenkampf, Kira Biesenbach, und der deutschen B-Jugendmeisterin im Mehrkampf Tilia Udelhoven (LAV Bad Godesberg) hinauslaufen. „Entschieden ist da nichts, das wird auf jeden Fall eng werden in Frankfurt“, glaubt Biesenbachs Trainer Erik Schneider. Mit lediglich 35 Punkten führt Udelhoven (5.505 Punkte) in der Meldeliste vor der Leverkusenerin (5.480 Punkte), aber von einem potentiellen Titelgewinn möchte Schneider im Vorfeld nicht sprechen. „Man weiß nicht, wie sich so ein Mehrkampf entwickeln wird, unser Ziel ist auf jeden Fall eine Medaille.“

In der männlichen Jugend A sieht die Situation im Achtkampf etwas anders aus. Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) ist dort mit 7.639 Punkten der Favorit. Auch Ingrid Thyssen, Trainerin von Nils Weispfennig, glaubt, „dass er sich eigentlich nur selbst schlagen kann.“ Aber dahinter sieht Thyssen durchaus die Chance auf eine Medaille für den Leverkusener Nachwuchsathleten Weispfennig. „Nils ist in guter Form, aber es sind sehr eng beieinander. Er kann Zweiter werden, doch wenn er Pech hat, auch mit einer guten Leistung Sechster. Es ist alles offen.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 31.01.2010 10:00 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter