Stadtplan Leverkusen
13.11.2009 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Die Gewinner von „Lauter Lev, local sounds 2009“ stehen fest   Täter riss 74-Jährigen die Handtasche aus der Hand >>

Michael Schrader: Trikotwechsel unterm Bayerkreuz


Die deutsche Zehnkamphoffnung Michael Schrader startet vom kommenden Jahr an für den TSV Bayer 04 Leverkusen. Der Weltranglistenvierte und Shootingstar des letzten Sommers möchte die professionellen Rahmenbedingungen des Leverkusener Werksklubs nutzen, ohne allerdings sein seit 10 Jahren gewohntes Umfeld mit seinem Trainer Torsten Voss beim SC Bayer 05 Uerdingen aufzugeben. Vertreter beider Bayer-Vereine bestätigten den einvernehmlichen Wechsel, der auch dem Konzept der Konzentration der Spitzenleichtathletik in Leverkusen entspricht.

Der internationale Durchbruch gelang Michael Schrader nach Platz zehn bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking mit seinem Sieg beim Mehrkampfmeeting 2009 in Götzis (Österreich). Seitdem steht seine Bestleistung bei 8.522 Punkten, womit sich der Sportsoldat auf Rang neun der ewigen Deutschen Bestenleisten eingeordnet hat. Nachdem ihm für die Weltmeisterschaften in Berlin bereits eine Medaille zugetraut wurde, folgte Anfang Juli durch einen Ermüdungsbruch ein herber Rückschlag und das vorzeitige Saisonende für den Neu-Leverkusener.

Verantwortlicher Trainer und Betreuer bleibt trotz des Trikotwechsels der Weltmeister von 1987, Torsten Voss, in dessen Uerdinger Trainingsgruppe Schrader weiterhin trainieren wird. Allerdings wird der 22-Jährige disziplinspezifische Einheiten, beispielsweise im Sprung und Wurf, bei den Leverkusener Spezialtrainern Helge Zöllkau und Leszek Klima absolvieren.

Beide Vereine befürworten diese Lösung „im Sinne des Athleten“: „Wir haben einen Weg gefunden, der Michael die professionellen Rahmenbedingungen für die Ausübung des Spitzensports in Leverkusen und das vertraute Trainingsumfeld mit Torsten Voss bei Bayer Uerdingen bietet“, erläutert Joachim Strauss, Abteilungsleiter der Leverkusener Leichtathletik. Auch der Uerdinger Abteilungsleiter Peter Köhler sieht den Wechsel positiv, zeigt sich doch eindrucksvoll an diesem Beispiel die seit Jahren hervorragende Nachwuchsarbeit der Leichtathletik des SC Bayer 05 sowie die gelebte Partnerschaft innerhalb der Bayer-Familie. Michael Schrader tritt beim TSV Bayer 04 in die Fußstapfen solcher Weltklasseathleten wie Olympiasieger Willi Holdorf, Weltrekordler Kurt Bendlin und Paul Meier, WM-Dritter von 1993.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.05.2016 13:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter