WM: Oeser stark im Hochsprung, Nwachukwu und Esser weiter - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1130 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1079 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 796 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 776 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 764 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 749 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 747 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 739 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 9 / 738 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 10 / 728 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

WM: Oeser stark im Hochsprung, Nwachukwu und Esser weiter

Veröffentlicht: 15.08.2009 // Quelle: TSV Bayer 04

Die Leverkusener WM-Teilnehmer haben am ersten Vormittag der Titelkämpfe in Berlin einen guten Start erwischt. Während Siebenkämpferin Jennifer Oeser nach einem soliden Hürdenlauf im Hochsprung aufdrehte, zeigte auch Sorina Nwachukwu über 400 Meter einen starken Auftritt und zog in die nächste Runde ein. Hammerwerfer Markus Esser steht zudem im Finale am Montag (17.08.).

Oeser eröffnete als erste deutsche Athletin die WM und wäre beinahe auch der erste Ausfall beim Sportereignis des Jahres gewesen. „Ich kann froh sein, nicht auf dem Boden gelandet zu sein“, erkläre die Elfte der Olympischen Spiele von Peking (China) nach dem Rennen. Bei der vierten und fünften Hürde kam die Leverkusenerin ins Straucheln und musste sich im Ziel mit 13,62 Sekunden zufrieden geben.

Wie schon bei der Europameisterschaft 2006 in Göteborg (Schweden), kam die Mehrkämpferin nach einem durchwachsenen Start beim Hochsprung richtig in Fahrt. Mit 1,83 Meter packte die geborene Norddeutsche noch zwei Zentimeter auf ihre Höhe beim Sieg in Ratingen drauf und machte damit wieder einige Punkte auf die Spitze des Feldes gut. Nach zwei Disziplinen liegt Oeser damit als beste Deutsche auf Platz fünf (2.049 Pkt.).

Über 400 Meter zeigte sich Sorina Nwachukwu als eine der wenigen deutschen Sprinter am Vormittag nervenstark und qualifizierte sich als Dritte im zweiten Vorlauf in 51,74 Sekunden für das Halbfinale. „Ich bin super zufrieden. Es war ein toller Moment hier im Olympiastadion“, sagte die Deutsche Meisterin und will im Halbfinale nun ihre Bestzeit von 51,53 Sekunden unterbieten. Schnellste Läuferin in der ersten Runde war Amantle Monsho aus Botswana, die mit 50,65 Sekunden als Einzige unter 51 Sekunden blieb.

Eine Runde weiter ist auch Hammerwerfer Markus Esser. Zwar erreichte der Sportsoldat nicht die zum direkten Finaleinzug erforderlichen 77,50 Meter, blieb mit 76,81 Metern aber als Dritter seiner Qualifikationsgruppe unter den besten zwölf Werfern. In der Gesamtwertung kam Esser auf den achten Platz.

Der Zeitplan der Leverkusener WM-Starter im Überblick (alle Zeiten MESZ):

Samstag, 15. August
18:20 Uhr – Siebenkampf Frauen Kugelstoßen (Jennifer Oeser)
19:00 Uhr – Stabhochsprung Frauen Qualifikation (Silke Spiegelburg)
21:10 Uhr – Siebenkampf Frauen 200 Meter (Jennifer Oeser)

Sonntag, 16. August
11:35 Uhr – Siebenkampf Frauen Weitsprung (Jennifer Oeser)
12:15 Uhr – Speerwurf Frauen Qualifikation (Steffi Nerius, Linda Stahl)
18:15/19:25 Uhr – Siebenkampf Frauen Speerwurf (Jennifer Oeser)
19:40 Uhr – 400 Meter Frauen Halbfinale (Sorina Nwachukwu)
20:50 Uhr – Siebenkampf Frauen 800 Meter (Jennifer Oeser)

Montag, 17. August
18:05 Uhr – Hammerwurf Männer Finale (Markus Esser)
18:45 Uhr – Stabhochsprung Frauen Finale

Dienstag, 18. August
10:05 Uhr – 200 Meter Männer Runde 1 (Aleixo Platini Menga)
18:55 Uhr – 200 Meter Männer Runde 2
19:25 Uhr – Speerwurf Frauen Finale
19:35 Uhr – 400 Meter Frauen Finale

Mittwoch, 19. August
19:25 Uhr – 200 Meter Männer Halbfinale

Donnerstag, 20. August
10:10 Uhr – Stabhochsprung Männer Qualifikation (Malte Mohr)
11:45 Uhr – 800 Meter Männer Runde 1 (Robin Schembera)
20:35 Uhr – 200 Meter Männer Finale

Freitag, 21. August
20:30 Uhr – 800 Meter Halbfinale

Samstag, 22. August
18:10 Uhr – 4x100 Meter Frauen Halbfinale (Cathleen Tschirch)
18:15 Uhr – Stabhochsprung Männer Finale
20:00 Uhr – 4x100 Meter Frauen Finale
20:15 Uhr – 4x400 Meter Frauen Halbfinale (Sorina Nwachukwu)

Sonntag, 23. August
11:15 Uhr – Marathon Frauen (Melanie Kraus)
17:25 Uhr – 800 Meter Finale
17:50 Uhr – 4x400 Meter Frauen Finale


Die kompletten Ergebnislisten finden Sie unter berlin.iaaf.org.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.580
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04