Stadtplan Leverkusen
10.01.2009 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Auto aufgebrochen und erwischt   „Beistandschaften" vorübergehend geschlossen >>

Untersuchung Hausanschlüsse Wiembachallee


Anwohnerinformation

Entsprechend der gesetzlichen Verpflichtung zur Untersuchung von Hausanschlüssen können Hauseigentümer zu einer vorgezogenen Untersuchung verpflichtet werden, wenn der städtische Kanal in der Straße ohnehin saniert werden muss. Ausgelöst wird eine solche Verpflichtung für die Hauseigentümer in Leverkusen durch einen Satzungsbeschluss des Verwaltungsrates der Technischen Betriebe Leverkusen (TBL). Dies ist im Falle der Kanalsanierung Wiembachallee geschehen.
Da der Kanal mit einem Schlauchliner von innen saniert und in der zweiten Jahreshälfte damit begonnen werden soll, wurde ein in solchen Fragen erfahrenes Ingenieurbüro beauftragt, die Maßnahme zu begleiten. Damit soll sichergestellt werden, dass die entsprechenden Hausanschlüsse vor Beginn der Maßnahme untersucht und – falls erforderlich – auch saniert werden, was insbesondere bei einer Schlauchlinersanierung sinnvoll ist.
Außerdem ergeben sich durch eine koordinierte Beauftragung wirtschaftliche Vorteile für die Anlieger.
Um die Systematik vorzustellen, findet für die insgesamt 18 betroffenen Wohneinheiten eine Informationsveranstaltung am Mittwoch, 14. Januar, 17.30 Uhr, im Betriebshof Borsigstraße 15, Kantine, statt.
Teilnehmer werden außer den Hauseigentümern sein:
Ingenieurbüro Krahl, Leverkusen: Wolfgang Krahl
TBL-Vorstand: Reinhard Gerlich
TBL-Projektleiterin: Kerstin Dörre


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.12.2009 22:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter