Stadtplan Leverkusen
03.06.2008 (Quelle: Polizei)
<< EVL Halbmarathon am 8. Juni - Straßensperrungen   Schmiedevorführungen im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer >>

Mofadiebe ohne Fortune


Bereits in der Nacht zum Montag (02. Mai) sind in Steinbüchel zwei Rollerdiebe auf frischer Tat festgenommen worden.

Gegen 00.20 Uhr fielen einer Streifenwagenbesatzung auf dem Lidl-Parkplatz an der Carl-v.-Ossietzky-Straße zwei 16-Jährige auf, die bei Erkennen des Streifenwagens zu Fuß und mit einem Roller das Weite suchten. Nach kurzer Strecke konnte der zu Fuß flüchtige von den Beamten eingeholt werden. Auf Befragen gab er an, sich lediglich mit einem Freund auf dem Parkplatz getroffen zu haben. Eine andere Absicht hatten sie angeblich nicht.

Der gleichaltrige Freund konnte wenig später von Polizisten an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Den Roller hatte er zuvor in einer Tiefgarage an der Albert-Schweitzer-Straße versteckt.

Wie sich bei der Überprüfung des Kleinkraftrades herausstellte, war dieses in Leverkusen entwendet worden. Der 16-jährige Burscheider wurde daraufhin festgenommen. Er ist bereits hinreichend als Intensivtäter auf dem Diebstahlssektor polizeilich in Erscheinung getreten. In seiner Vernehmung gab er den Rollerdiebstahl zu.
Aufgrund fehlender Haftgründe wurde er jedoch im Anschluss an die Vernehmung wieder entlassen. Da gegen ihn ein Rückkehrverbot bezüglich häuslicher Gewalt besteht, wurde er nach Rücksprache mit dem Jugendamt Leverkusen zu einem Jugendwohnheim gebracht.

Gegen beide Jugendliche wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.12.2010 19:45 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter