Stadtplan Leverkusen
31.03.2008 (Quelle: Stadtverwaltung)

<< „Biodiversität" – Länderaktionstag am 04. April 2008 Exkursion des NABU Leverkusen   Günter Plücker zweimal Zehnter bei Senioren-Hallen-WM >>

Straßensperrungen rund um die BayArena am Donnerstag, 3. April



Wenn am Donnerstag, 03. April, 18:30 Uhr, Bayer 04 Leverkusen im Uefa-Pokal gegen Zenit St. Petersburg spielt, ist nicht mit neuen Verkehrsmaßnahmen zu rechnen.
Die Sperrmaßnahmen vor Spielbeginn und nach Spielende auf der Bismarckstraße haben zu einer deutlichen Verbesserung der Verkehrssituation geführt. Nach wie vor ist der Hauptknackpunkt der Kreisverkehr Küppersteg nach Spielende der durch zahlreiche Fahrzeuge und Fußgänger frequentiert wird. Die bisher umgesetzten Maßnahmen werden derzeit ausgewertet, so dass erst zum Spiel am Sonntag, 13. April, mit Änderungen zu rechnen ist.
Die Stadtverwaltung bedankt sich bei den Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und ihre Unterstützung.
Bisher wurde die Parkfläche an der Olof-Palme-Straße kaum genutzt, obwohl wegen der Baumaßnahmen am Stadion viele Parkplätze weggefallen sind. Die Beschilderung für diese Parkplätze wird ca. 2 Stunden vor Anpfiff aufgeklappt. Ferner stehen unter der Stelze freie Parkplätze gegen eine Gebühr von 5 € zur Verfügung.
Die Pendelbusse vom Kurtekotten wurden gut angenommen. Auch die Busse aus den Stadtteilen und die Linienbusse wurden besonders nach Spielende so intensiv genutzt, dass die KWS ab sofort bei Bedarf und kurzfristig zusätzliche Fahrzeuge einsetzt.
Nach wie vor gilt:
Ein Befahren der Bismarckstraße ist sowohl zwei Stunden vor Anpfiff als auch kurz vor Spielende bis ca. 30 Minuten danach für den Individualverkehr nicht möglich. Der Fachbereich Straßenverkehr kontrolliert entsprechend zwei Stunden vor Spielbeginn die Einfahrten auf die Bismarckstraße am Kreisverkehr Robert-Blum-Straße und „Am Stadtpark" analog der letzten Spieltage. Außerdem wird wie an den letzten Spieltagen die Ein- bzw. Ausfahrt Montessoriweg zu Spielbeginn in die Robert-Blum-Straße gesperrt und die Siedlung Neuenhof soweit nötig. Bewährt hat sich auch die Sperrung der Lötzener Straße und der Johannisburger Straße im Einmündungsbereich zur Marienburger Straße, um die Ausfahrt von Fahrzeugen die unter der Stelzenautobahn geparkt haben, zu unterbinden. Ebenfalls bewährt hat sich die Ausfahrt von Fahrzeugen aus der Bebelstraße in die Bismarckstraße nur noch in Fahrtrichtung rechts. Daher werden diese Maßnahmen auch zukünftig beibehalten.
Die Sperrung der Paul-Löbe-Straße bzw. der Friedrich-Naumann-Straße im Einmündungsbereich zur Bebelstraße wird hingegen vorläufig nicht wiederholt. Hier werden erst die Ergebnisse der Verkehrsbeobachtungen vom letzten Wochenende ausgewertet.
Weitere Informationen sind unter der Rufnummer 0214/406-3660 und 0214/406-3661 erhältlich.
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.11.2018 00:00 von leverkusen.