Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1313 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1209 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1008 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1008 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 963 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 843 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 7 / 839 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 8 / 835 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Platz 9 / 740 Aufrufe

Neue Interessen, Hobbys und Kontakte - Großes Interesse am Netzwerk „Aktiv vor und im Ruhestand“

lesen

Platz 10 / 730 Aufrufe

Der Leverkusener Denkmalkalender 2023 ist ab 10. September 2021 erhältlich

lesen

Fußgängerin schwer verletzt - Autofahrerin war eingeschlafen

Veröffentlicht: 27.01.2008 // Quelle: Polizei

Schwere Verletzungen hat am Freitag (25.01.08) in Opladen eine Fußgängerin (59) erlitten, die von dem Wagen einer völlig übermüdete Autofahrerin (51) erfasst worden war.
Die 51-Jährige war am Steuer eingeschlafen und hatte dadurch die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren.

Die Fahrerin des Daimler Chryslers war gegen 16.50 Uhr auf der Kölner Straße in Richtung Opladen unterwegs. Plötzlich sei sie, wie sie später berichtete, durch einen Ruck und lauten Knall wach geworden.
In diesem Moment realisierte sie, dass ihr Wagen wenige Meter hinter der Einmündung Fixheider Straße gegen eine Straßenlaterne gefahren war und sich nun auf dem Gehweg einer Personengruppe näherte.

Trotz sofortige Notbremsung konnte die 51-Jährige ihren Daimler nicht mehr rechtzeitig anhalten. Der Wagen erfasste eine Frau aus der Gruppe und verletzte sie schwer.

Der sofort alarmierte Rettungsdienst kümmerte sich um die schwer verletzte, aber dennoch ansprechbare Leverkusenerin und brachte sie umgehend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach Angaben der Ärzte besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.906
Weitere Artikel vom Autor Polizei