Stadtplan Leverkusen
04.01.2008 (Quelle: Polizei)
<< Künstler entdecken Europa in Leverkusen   Trainer Manfred Fink und Nachwuchsmannschaften geehrt >>

Aus Eile vor ein Auto gelaufen


Zu eilig hatte es ein 13-jähriger Junge, als er am Donnerstag (03. Jan.) in Rheindorf plötzlich über die Straße lief und von einem Auto erfasst wurde.

Der Schüler stieg am Nachmittag auf der Wupperstraße aus einem Linienbus aus. Nach seinen Angaben hatte er es eilig, um noch pünktlich zu seinem Fußballtraining zu kommen. Unmittelbar vor dem Bus wollte er die Straßenseite wechseln. Hier fuhr zu diesem Zeitpunkt ein Leverkusener (50) mit seinem Toyota.

Obwohl er noch bremsen und nach links ausweichen konnte, erfasste er den Jungen. Der fiel auf die Motorhaube und anschließend auf die Fahrbahn. Zum Glück verletzte er sich dabei nur leicht. Zusammen mit seiner Mutter musste er später einen Arzt aufsuchen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.01.2010 10:36 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter