Stadtplan Leverkusen
03.12.2007 (Quelle: Polizei)
<< Begeisterte Kinder beim Tag der offenen Tür   Bundespräsident Horst Köhler Schirmherr der Initiative Freiheit und Verantwortung
Auszeichnung für "Ein Jahrhundert Bayer.Kultur"
>>

Räuber in die Flucht geschrieen


Am beherzten Eingreifen eines Ehepaares (40, 41) scheiterte ein Raubüberfall am Sonntag (02. Dez.) in Opladen.

Das Pärchen fuhr am frühen Morgen von Hilden kommend nach Leverkusen. Sie hatten dabei die Tageseinnahmen ihres Geschäftes im Wagen. Als sie gegen 07.20 Uhr an ihrem Ziel auf der Pommernstraße eintrafen, wollten sie den Mercedes in die Garage stellen.

Plötzlich stürmten drei junge Männer, mit einer Pistole, einem Messer und einem Baseballschläger bewaffnet, auf das Pärchen zu. Mit deutlichen Worten forderten sie das Geld. Unmittelbar danach kamen zwei weitere Räuber dazu, die mit Holzlatten bewaffnet waren. Dabei schlug einer den Geschädigten auf die Hand.

Während es zwischen den Männern nun zu einer Rangelei kam, schrie die Frau laut um Hilfe. Diese Rufe weckten die Nachbarschaft und machten einen Taxifahrer aufmerksam, der sofort helfend eingreifen wollte. Gleichzeitig ergriffen aber die verhinderten Räuber die Flucht und liefen in Richtung der Straße "Am Hühnerberg" davon.

Die Täter sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und ca. 1,75-1,80 m groß. Einer hat dunkle, kinnlange Haare. Sie waren mit dunklen Mänteln oder Jacken bekleidet. Zwei von ihnen trugen schwarze Wollmützen.

Zeugen, die Hinweise auf die Tätergruppe gegen können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 14 der Kölner Polizei, Tel. 0221/229-0.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.12.2007 13:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter