Stadtplan Leverkusen
09.11.2007 (Quelle: Polizei)
<< Zwei Foulelfmeter besiegen Bayer 04   Reichspogromnacht: Gedenkstunde am Platz der Synagoge >>

Erst gewunken, dann aufgefahren und geflohen


Weil er zu stark abgelenkt war, verursachte ein Mofafahrer am Donnerstag (08. Nov.) einen Verkehrsunfall in Opladen.

Der 16-jährige Leverkusener fuhr am Nachmittag mit seinem Mofaroller über die Goethestraße, als er an einer Bushaltestelle einen Bekannten sah. Freundlich winkte er ihm zu und übersah dabei einen Autofahrer, der in diesem Moment abbremsen musste. Er fuhr in das Heck des VW Golf und stürzte zu Boden. Noch bevor ihn der Golffahrer ansprechen konnte, setzte der junge Mann sich auf den Roller und fuhr davon.

Während die Polizisten mit den Ermittlungen nach dem Flüchtigen beschäftigt waren, rief der reuige Sünder bei den Ordnungshütern an und stellte sich. Er erklärte, dass er plötzlich Angst bekommen habe und darum nach Hause gefahren sei.
Das dies eine falsche Entscheidung war, merkte er in dem Moment, als ihm die Beamten mitteilten, dass gegen ihn eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht vorgelegt wurde.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.11.2007 21:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter