Mit dem Fahrrad aufgefahren - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1101 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1052 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 774 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 744 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 725 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 725 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 722 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 715 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 709 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 704 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Mit dem Fahrrad aufgefahren

Veröffentlicht: 05.10.2007 // Quelle: Polizei

Ein rücksichtsloser Radfahrer ist bereits am Dienstag (02. Okt) in Rheindorf auf das Kettcar eines Jungen aufgefahren und hat ihn dabei verletzt. Anschließend fuhr der Radler einfach weiter.

Der 11-jährige Schüler musste am Mittag, gegen 12.15 Uhr, sein Kettcar wegen eines Defektes über den Bürgersteig entlang der Rheindorfer Straße schieben. Etwa in Höhe der Einmündung Löhstraße prallte der Radfahrer gegen das Spielgerät und verletzte den Jungen dabei am Knie. Wortlos stieg der Radler wieder auf und entfernte sich in Richtung S-Bahnhaltestelle. (Es gibt keine Kreuzung der Rheindorfer Str. mit der Löhstr. Vielleicht meint die Polizei die Solinger Str.)

Der flüchtige Unfallverursacher ist etwa 30-40 Jahre alt, ca. 1,80 m groß und hat schwarze Haare. Er war mit einem schwarzen Pulli, einer blauen Jeanshose und schwarzen Lackschuhen bekleidet. Der Mann fuhr auf einem schwarzen Fahrrad mit silbernern Streifen.

Zeugen, die Hinweise auf den Flüchtigen geben können, wenden sich bitte an das Verkehrskommissariat 22 den Kölner Polizei, Tel. 0221/229-0.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.192
Weitere Artikel vom Autor Polizei