Stadtplan Leverkusen
15.07.2007 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Danny Ecker in Cuxhaven erst im Stechen geschlagen   Auf frischer Tat gestellt >>

U23-EM: Spiegelburg Vierte, Suthe und Stahl souverän im Finale


Ohne die erhoffte Medaille hat die Deutsche Meisterin Silke Spiegelburg den Stabhochsprung-Wettkampf bei der U23-EM in Debrecen (Ungarn) beendet. Sechs Jahre nach ihrem U18-Weltmeistertitel am selben Ort landete die Leverkusenerin mit 4,25 Metern auf dem undankbaren vierten Platz. Für das Speerwurf-Duo Annika Suthe und Linda Stahl hätte der Vorkampf dagegen nicht besser laufen können. Titelverteidigerin Suthe schleuderte ihr Arbeitsgerät als Vorkampfbeste auf 55,03 Meter, Teamkollegin Stahl wies mit 54,45 Metern die zweitbeste Weite vor.

Spiegelburg, die im Vorfeld als Topfavoritin gehandelt wurde, hatte bereits bei ihrer Einstiegshöhe von 4,25 Metern Probleme und schaffte diese erst im dritten Anlauf. Nach ausgelassenen 4,30 Metern und zwei Fehlversuchen über 4,35 Meter pokerte die 21-Jährige zu hoch und riss auch bei ihrem für 4,40 Meter aufbewahrten letzten Sprung die Latte herunter. Die zwei weiteren DLV-Starterinnen Anna Schultze (LG Filstal/4,35 m) und Anna Battke (USC Mainz/4,35 m) holten hinter der russischen Siegerin Aleksandra Kiryashova (4,50 m) Silber und Bronze.

Suthe und Stahl mussten ihren Speer in der Qualifikation jeweils nur einmal in die Hand nehmen, um die zum direkten Erreichen des Finales am Sonntag (17.00 Uhr) erforderlichen 52,50 Meter deutlich zu überbieten.

Sprinterin Mareike Peters verpasste am zweiten Wettkampftag in guten 23,90 Sekunden über 200 Meter als Sechste den Einzug ins Halbfinale um nur drei Hundertstelsekunden. Auch Mittelstreckler Ricardo Giehl musste seine Finalhoffnungen aufgeben. Für ihn reichten 3:51,32 Minuten und Rang Sieben im Vorlauf nicht für die Endrunde.

Den Stabhochsprung-Endkampf erreichte demgegenüber der Deutsche Juniorenmeister Tobias Scherbath mit 5,25 Metern. Teamkollegen Hendrik Gruber (5,15 m) und Michel Frauen (4,95 m) schafften den Einzug in die Runde der letzten Zwölf am Sonntag (15.50 Uhr) nicht.

Am Eröffnungstag der Kontinental-Meisterschaften zog Sprinter Aleixo-Platini Menga über 100 Meter als Vorlaufsieger in 10,40 Sekunden in die Vorschlussrunde ein, schied dort aber mit 10,55 Sekunden als Siebter aus.

Der Zeitplan der Leverkusener EM-Starter:

Sonntag, 15. Juli
15.25 Uhr - Vorläufe 4x100 Meter Juniorinnen (Anne-Kathrin Elbe, Mareike Peters)
15.40 Uhr - Vorläufe 4x100 Meter Junioren (Aleixo Platini Menga)
15.50 Uhr - Finale Stabhochsprung Junioren (Tobias Scherbath)
16.40 Uhr - Finale 4x100 Meter Juniorinnen
16.55 Uhr - Finale 4x100 Meter Junioren
17.00 Uhr - Finale Speerwurf Juniorinnen (Annika Suthe, Linda Stahl)

Die kompletten Ergebnislisten gibt es unter www.leichtathletik.de, mehr Infos mit Starterlisten und ausführlichem Zeitplan unter www.u23debrecen2007.hu.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 01.04.2020 01:06 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter