Stadtplan Leverkusen
10.06.2007 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Drei Leverkusener Doppelsieger bei Seniorenmeisterschaften   Hammerwerfer Markus Esser wirft in Schönebeck über 80 Meter >>

Erfolgreiche 7. Auflage des EVL-Halbmarathons: Läufer und mehr als 20.000 Zuschauer waren begeistert


Afrikanische Läufer dominierten – Leverkusener WM-Teilnehmer siegten beim 10km Lauf – Rund 2.650 Läufer kamen ins Ziel

Bedeckter Himmel, trockenes Wetter bei angenehmen Temperaturen: es waren für die meisten Läuferinnen und Läufer wie für die Zuschauer optimale Bedingungen, die bei Deutschlands mittlerweile siebtgrößtem Halbmarathonlauf, dem EVL-Halbmarathon am Sonntag, 10. Juni, galten. So waren nach Schätzungen der Veranstalter weit über 20.000 Sportfans an die Strecke gekommen und insbesondere im Zieleinlauf an auf der Kölner Straße in Opladen wurden die rund 2.650 ins Ziel einlaufenden Sportlerinnen und Sportler frenetisch angefeuert. „Dieses Publikum verleiht einem am Ende nochmals Flügel“ erklärte auch nach ihrem Lauf Leverkusens Spitzenathletin Melanie Kraus, die diesmal im Hinblick auf die Vorbereitung auf die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Osaka (Japan) über die 10km Strecke am Start war.

Beflügelt von den guten Bedingungen müssen auch die Starter aus Afrika gewesen sein, die sich an der Spitze ein Kopf an Kopf Rennen lieferten und für einen neuen Streckenrekord sorgten. Es siegte Nikolas Koech aus Kenia in der Zeit von 1:03:43 eine Sekunde vor seinem Landsmann Koros Kenneth Kipkoech und weitere zwei Sekunden vor Baknet Mohammed Abdu aus Katar. Bester Europäer war Gurkun Alexiej aus Russland auf Rang 10, ansonsten teilten sich die Athleten aus Kenia und Katar die Plätze 1 bis 13. Bester Leverkusener Starter war Thomas Lang von der Betriebssportgruppe der Sparkasse Leverkusen, der mit 1:15:17 als 19. der Gesamtwertung noch eine beachtliche Zeit erzielte.

Bei den Frauen, gleichzeitig mit den Männern um 9.00 Uhr von Oberbürgermeister Ernst Küchler auf die Strecke geschickt, siegte die gebürtige Keniatin und heutige deutsche Staatsbürgerin Susan Kunui mit 1.14:04 in einer ebenfalls sehr guten Zeit. Mit 1:15:48 folgte Milka Jeroich aus Kenia vor Petra Maak vom TSV Bayer Dormagen in 1:20:58.

Der „internationale Flair“, den dieses Rennen auch nach Aussage des Leverkusener Sportdezernenten Marc Adomat zwischenzeitlich ausstrahlt, galt nicht für die Spitze der 10 km Läufe bei den Männern und Frauen. Hier gaben die Spitzenathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen vor heimischem Publikum deutlich den Ton an. Sozusagen als Aufwärmprogramm für den Start beim auf der Marathon-Distanz bei der Leichtathletik –WM in Osaka nutzten Mario Kröckert und Melanie Kraus, beide seit dem Düsseldorf-Marathon mit dem WM-Ticket ausgestattet, diesen Heimlauf. Kröckert siegte in 0:30:43 vor seinem Klubkameraden Martin Czarnietzki und Markus Depner von Tanatex Deutschland.
Melanie Kraus dominierte die Damenkonkurrenz in 0:35:44 vor der Japanerin Takada Natsuko und der Leverkusenerin Britta Blödorn.

In der Schulstaffel-Wertung zeigte ich der Rheinisch- Bergische-Kreis besonders erfolgreich. Bei 70 gestarteten Staffeln konnten die Schulen aus der Leverkusener Nachbarschaft immerhin 6 Teams unter den ersten zehn platzieren und stellten mit zwei Staffeln des Gymnasiums Leichlingen und einer Staffel des Gymnasiums Wermelskirchen auch die Plätze 1 bis 3. Bestes Team aus Leverkusen war eine Staffel des Werner Heisenberg Gymnasiums auf Platz 4.

Beim Wettbewerb der Firmenstaffeln siegte zwei Teams der Fa. Richter GmbH vor der Staffel der Rechtsanwälte Höser, Fierker und Partner.

Beim Bambini-Lauf der Jahrgänge 2000 und 2001, die eine Stecke von 450 m zu bewältigen hatten, siegte bei den Mädchen Charlotte Leusch und bei den Jungen Jonas Hopfenheit, beide aus Leverkusen.

Über 1000 m waren die Mädchen und Jungen in den Bambini-Läufen der Jahrgänge 1997 bis 1999 am Start. Bei den Mädchen siegte Vivien Schenk aus Leverkusen, bei den Jungen Janik Blesius aus Wermelskirchen.

Insgesamt zog Sportpark-Betriebsleiter Hans Becker nach dem Ende des 7. EVL-Halbmarathons eine durchweg positive Bilanz: „Rund 3.000 Anmeldungen, von denen fast 2.700 auch wirklich gestartet sind und rund 2.650 Zielläufer, damit können wir und mein Team sehr zufrieden sein.“ Ausdrücklich dankte auch er dem tollen Leverkusener Publikum und gab als Zielvorgabe für 2008 aus, dass es dann nicht nur 3.000 Anmeldungen, sondern auch ebenso viele Starterinnen und Starter geben solle.



Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.06.2018 08:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter