Vorlesetag in Leverkusen

NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben zu Gast in Leverkusen

Archivmeldung aus dem Jahr 2006
Veröffentlicht: 17.11.2006 // Quelle: Stadtverwaltung

Gleich zwei Leverkusener Schulen beteiligten sich am bundesweiten Vorlesetag, den die Stiftung Lesen gemeinsam mit der Wochenzeitschrift „Die Zeit“ jährlich

im November organisiert. Prominente lesen dabei den Schülerinnen und Schülern Passagen aus Lieblingsbüchern ihrer Kindheit vor, um so wieder mehr Interesse am Buch und am Lesen bei den jungen Menschen zu wecken.

Neben der Käthe-Kollwitz Gesamtschule in Rheindorf beteiligte sich am Freitag, 17. November auch das Lise-Meitner Gymnasium mit zahlreichen Lesungen an dieser Veranstaltungsreihe. Für die erste Vorleseaktion konnte dabei Schulleiter Dr. Manfred Pulm gemeinsam mit Oberbürgermeister Ernst Küchler NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben begrüßen. Die Ministerin, bereits zum zweiten als Vorlesepatin unterwegs, hatte sich anlässlich eines Arbeitsbesuches in Leverkusen gewünscht, in einer Leverkusener Schule lesen zu dürfen. Schüler der Klasse 7 lauschten gebannt, als Ministerin Thoben Auszüge aus der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens las. Bereitwillig beantwortete sie im Anschluss auch die Fragen nach ihrem Leseverhalten, Kindheitserinnerungen und Lieblingsautoren. So erfuhren die Kinder, dass Christa Thoben Theodor Fontane sehr schätzt, sie sich trotz vollen Terminkalenders regelmäßig Zeit für ein Buch nimmt und mit Vorliebe Romane liest.

Oberbürgermeister war zwei Stunden nach diesem Besuch erneut zur Gast in der Schule und erfreute Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse mit einem Auszug aus „Der kleine Prinz.“


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.753

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen