Stadtplan Leverkusen
22.09.2006 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Stadt Leverkusen verkauft Grundstücke an ECE   Trinkwasserstörung im Ortsteil Engstenberg >>

Umwelttipp für den Monat September


Energie und Kosten sparen – mit Rat und Geld vom Staat

Der Kostendruck auf die privaten Haushalte steigt ständig. Mehrwertsteuererhöhung und Energiepreissteigerungen legen Überlegungen zur Kostenreduzierung nahe. Eine Möglichkeit für Immobilienbesitzer können Heizungsmodernisierungen, Nutzung von Sonnenenergie und nachwachsender Brennstoffe oder gleich ein energetisches Update für das ganze Haus sein.

Damit werden meist nicht nur Kosten gespart, sondern auch Umweltbelastungen reduziert. Teilweise gibt es für diese Maßnahmen Zuschüsse oder verbilligte Kredite vom Staat.

Eine gut strukturierte Übersicht findet sich im Internet unter www.ea-nrw.de/foerderung.

Da Fördertöpfe nicht unerschöpflich sind, empfiehlt es sich, den Antrag rechtzeitig zu stellen. Vorher darf in der Regel nicht mit den Arbeiten begonnen werden.

Beratung bei der Wahl des passenden Förderprogramms und der effizientesten Energiesparmaßnahme finden Sie unter den angegebenen Internet-Links und bei der Energiesparberatung der Verbraucherzentralen (für ein Entgelt von 5 € in der Beratungsstelle Dönhoffstr. 27, 51373 LEV., Tel.: 0214/ 4047 510)
Umwelttipps


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.12.2010 22:27 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter