Stadtplan Leverkusen
18.06.2006 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< LANXESS: Moody`s hebt ebenfalls Ausblick an   Neue Dimensionen für Esser – Suthe überraschend in Malaga dabei >>

Börgeling, Hartmann und Wieser dürfen wohl beim Europacup ran


Stabhochspringer Lars Börgeling und Hochspringerin Julia Hartmann empfahlen sich bei der Domspitzmilch-Gala in Regensburg mit sehr guten Leistungen für Europacup-Einzelstartplätze im spanischen Malaga (28./29. Juni). Insgesamt fahren voraussichtlich fünf Athleten des TSV Bayer 04 zum Ländervergleichskampf, denn der U23-EM-Dritte Stefan Wieser lief als 100-Meter-Dritter in 10,33 Sekunden nicht nur Bestzeit, sondern wahrscheinlich auch in die Europacup-Staffel. Hammerwerfer Markus Esser und Speerwerferin Annika Suthe hatten sich tags zuvor bereits in Schönebeck ihren Europacup-Startplatz gesichert. Ein aussichtsreich gestartetes Leverkusener Quartett verpasste indes die Qualifikation.

„Ich bin nach Regensburg gefahren, um zu gewinnen und dachte, dass es zwischen Tim Lobinger und mir entschieden wird. Ich wusste auch, dass ich im Moment stark drauf bin. Die 5,75 Meter waren einer meiner besten Sprünge der letzten Jahre. Es hat sich super angefühlt“, meinte Lars Börgeling nach seinem Sieg mit 5,75 Metern und machte sich zugleich Hoffnung auf mehr: „Ich weiß, dass Sprünge um die 5,90 Meter bei mir möglich sind. Ich hoffe, dass ich mir in Malaga mein EM-Ticket hole.“ Dafür müsste der Vize-Europameister mit der EM-Norm von 5,70 Metern Erster oder Zweiter werden.

Nachdem er als Sieger feststand, versuchte sich Börgeling noch an einer Jahres-Weltbestleistung. „Da es heute um den Sieg ging, musste ich viele Höhen angehen. Das hat mir die Substanz für die 5,92 Meter gekostet“, erklärte der Leverkusener Höhenjäger. Der als Favorit angereiste Hallen-WM-Dritte Lobinger (Köln) landete mit 5,65 Metern nur auf Platz drei.

Ebenfalls mit ins sonnige Spanien darf Hochspringerin Julia Hartmann. Die 20-Jährige belegte mit 1,91 Meter hinter der höhengleichen Regensburgerin Melanie Skotnik zwar nur den zweiten Platz, dies reichte aber dennoch für einen Malaga-Startplatz, da Skotnik für Frankreich startet. Hartmann steigerte außerdem ihre Bestmarke um einen Zentimeter und näherte sich bis auf zwei Zentimeter der Norm für die Europameisterschaften im schwedischen Göteborg (6. bis 13. August).

Mit einer starken Vorstellung wartete auch Sprinter Stefan Wieser auf. Als Dritter schrammte der U23-EM-Dritte in 10,33 Sekunden knapp an der Göteborg-Norm (10,30 sec) vorbei, empfahl sich aber eindrucksvoll für die Europacup und die EM-Staffel. Wieser unterbot in Regensburg außerdem seinen bisherigen Hausrekord von 10,40 Sekunden deutlich.

Für vier heiße Europacup-Kandidaten hat sich der Wunsch, in Malaga das deutsche Trikot überzustreifen, hingegen nicht erfüllt. Hochspringer Roman Fricke sprang mit 2,17 Meter zwar höher hinaus als in der bisherigen Saison, lag am Ende jedoch klar hinter dem Deutschen Meister Eike Onnen (Hannover), der 2,24 Meter überwand. Ebenfalls Zweiter wurde Weitspringer Nils Winter. Mit 7,82 Meter lag er 19 Zentimeter hinter dem Leipziger Oliver König, der mit 8,01 Meter siegt.

400-Meter-Europameisterschaft Ingo Schultz belegte im Duell mit der versammelten deutschen Elite Platz fünf. Gut angefangen, hatte er wie schon bei seinem ersten 400-Meter-Einzelrennen vor zwei Wochen in Rehlingen Problem auf den letzten Metern, steigerte sich aber um 14 Hunderstelsekunden auf 46,55.

Stabhochspringerin Silke Spiegelburg lieferte mit 4,50 Metern eine starke Vorstellung ab, musste sich aber der Ludwigshafenerin Nastja Ryshich geschlagen geben, die mit 4,60 Metern für eine Überraschung sorgte und sich das Europacup-Ticket als Siegerin vor der U20-Weltrekordlerin sicherte.

Die weiteren Leverkusener Platzierungen:

Männer: 200 Meter: 9. Stefan Wieser 21,58 sec; Hochsprung: 4. Sebastian Kneifel 2,11 m; Stabhochsprung: 4. Danny Ecker 5,50 m, 7. Richard Spiegelburg 5,50m, 8. Tobias Scherbarth 5,30 m, 9. Malte Mohr 5,30 m.

Frauen: 800 Meter: 8. Kerstin Marxen 2:08,97 min, Weitsprung: 3. Katharina Naumann 6,02 m, 4. Nadine Jacobs 5,76 m, Stabhochsprung: 5. Floé Kühnert 4,30 m; Speerwurf: 6. Sarah Nöh 44,69 m.

Die kompletten Ergebnisse gibt es unter www.leichtathletik.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 31.07.2016 21:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter