Stadtplan Leverkusen
24.05.2006 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Kartellbehörden genehmigen Schering-Übernahme durch Bayer
EU-Kommission gibt Transaktion ohne Auflagen frei
  Vollsperrung Bendenweg >>

Drei Herren „Jiang“ bauen den „Drachenpavillon“ in Leverkusen auf


Heute nahmen die drei chinesischen Techniker aus Leverkusens Wirtschaftspartnerstadt Wuxi zum ersten Mal die Bauteile in Augenschein, aus dem sie in den kommenden drei Wochen den „Drachenpavillon“, das Geschenk ihrer Stadtväter an Leverkusen, im Neulandpark zusammenbauen werden. Angekommen sind die drei Herren, die mit Nachnamen alle „Jiang“ heißen - so wie „Müller“ in Deutschland – am Montagabend, untergebracht in Leverkusen sind sie in zwei Appartements. Für chinesische Küche in einem nahe liegenden Restaurant und auch Fahrräder als vertrautes Fortbewegungsmittel zur nicht weit entfernten Baustelle im Neulandpark wurde gesorgt.

Die drei Herren Jiang sind Maurer, Tischler und Verkleidungsexperte für Keramik von Beruf und arbeiten schon seit Jahren als bewährtes Team zusammen. Stolz präsentierten sie heute die ersten Drachenköpfe aus Keramik, die die vier Säulen des Pavillons krönen werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 07.06.2006 08:43 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter