Silke Spiegelburg im Hallen-WM-Finale – Aus für Fricke in der Quali - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1100 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1050 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 773 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 742 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 724 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 6 / 721 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 7 / 720 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 711 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 708 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 704 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Silke Spiegelburg im Hallen-WM-Finale – Aus für Fricke in der Quali

Veröffentlicht: 11.03.2006 // Quelle: TSV Bayer 04

Bayer-04-Stabhochspringerin Silke Spiegelburg ist am Samstag bei den Hallen-Weltmeisterschaften in Moskau beim Kampf um die Medaillen dabei. Die 19-Jährige wurde in der Qualifikation am Freitag mit 4,45 Metern Siebte und kam als eine der acht Besten ins Finale. In einer chaotischen Hochsprung-Qualifikation musste sich indes Roman Fricke mit 2,15 Metern und Rang 16 zufrieden geben, was das vorzeitige Aus bedeutete.

Silke Spiegelburg strahlte nach ihrem Wettkampf über das ganze Gesicht: „Ich bin richtig happy. Ich bin unter den besten Acht. Was will man mehr? Jetzt habe ich vor allem Hunger“, sagte die noch 19 Jahre alte U20-Weltrekordlerin, nachdem sie zum zweiten Mal binnen anderthalb Jahren das Finale einer großen internationalen Meisterschaft erreicht hatte. Das gleiche Kunststück hatte Spiegelburg schon bei den Olympischen Spielen in Athen geschafft, wo sie als damals 18-Jährige 13. wurde.

In Moskau steckte der Schützling von Leszek Klima sogar einen Schockmoment locker weg, als sie bei ihrem ersten Versuch über 4,50 Meter nach dem Aufrollen plötzlich den Stab losließ und unkontrolliert auf die Matte fiel: „Ich habe mir mit dem Knie die Hand weggeschlagen. So was Ähnliches ist mir schon mal passiert. Damals aber direkt beim Absprung. Dieses Mal fühlte ich, dass ich schon über der Matte war, weshalb kaum Gefahr bestand und ich einfach cool geblieben bin. Nur mein Musikantenknochen hat was abbekommen. Aber das wird nur ein blauer Fleck.“

Roman Fricke erhielt trotz des Scheiterns in Runde eins Rückendeckung vom Leitenden Bundestrainer Jürgen Mallow: „Nicht Roman hat hier eine desolate Leistung abgeliefert, sondern das Kampfgericht.“ Dieses hatte mitten im Wettkampf die Reihenfolge der Springer geändert und Fricke zweimal vergessen aufzurufen. Ein Protest hätte jedoch keine Aussicht auf Erfolg gehabt.

„Das war ein heilloses Durcheinander. So etwas habe ich noch nie erlebt. Ich bin auf der Tribüne fast verrückt geworden“, erklärte Frickes Heimtrainer Hans-Jörg Thomaskamp. Obwohl sein Schützling nicht aufgerufen worden war, zeigte ihm das Kampfgericht vor dem zweiten und dritten Versuch über 2,20 Meter plötzlich die Gelbe Flagge, die signalisiert, dass nur noch wenige Sekunden für den Sprung bleiben. „Weil offensichtlich jeder willkürlich gesprungen ist, hätte ich das vielleicht auch mal machen sollen“, meinte Fricke, nachdem er das Schockerlebnis einigermaßen verdaut hatte. Zuerst war der 28-Jährige wortlos aus der Halle verschwunden.

Während es für Spiegelburg am Samstag um die Medaillen geht, kämpft Dreispringer Randy Lewis aus Grenada, der in Leverkusen bei Gerd Osenberg trainiert, an diesem Tag um den Einzug ins Finale.

Der Zeitplan (Angaben in Ortszeit, Deutschland minus zwei Stunden):

Samstag, 11. März
12.25 Uhr Qualifikation Dreisprung Männer (mit Randy Lewis)
18.00 Uhr Finale Stabhochsprung Frauen (mit Silke Spiegelburg)

Sonntag, 12. März
17.35 Uhr Finale Dreisprung Männer

Alle Infos zur Hallen-WM gibt es unter www.iaaf.org. Live-Übertragung im Fernsehen bei Eurosport.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.888
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04