Stadtplan Leverkusen
24.10.2005 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Impfmobil bietet keine Grippeschutzimpfung   Steffi Nerius als „Europas Leichtathletin des Jahres“ nominiert >>

Lars Börgeling mit neuem Studiengang und neuem Spaß


Stabhochsprung-Vize-Europameister Lars Börgeling will sein Sport-Studium an der Deutschen Sporthochschule Köln abbrechen und ab April an der privaten Unternehmer-Hochschule BiTS in Iserlohn den Bachelor-Studiengang „Sport & Event Management“ aufnehmen. Die Bildungseinrichtung ist eine der Partnerhochschulen des Spitzensports, Börgeling wird sich dort als erster Leichtathlet einschreiben.

Zuvor möchte der 26-Jährige aber endlich mal eine gute Hallensaison bestreiten. „Das letzte Jahr lief ja für mich nicht einmal annähernd optimal“, sagt der WM-Starter, der in der Qualifikation in Helsinki ohne gültigen Versuch hängen geblieben war. „Jetzt habe ich nach vier Wochen Pause das Training wieder aufgenommen. Es macht unheimlich viel Spaß und ich bin, was die Hallensaison angeht, optimistisch, dass ich endlich mal auch unterm Dach gut springe.“

Zum Abschluss der Freiluftsaison seien an seinem Körper einige schmerzende Stellen gewesen. „Deshalb habe ich in der vierwöchigen Pause meinen Köper besonders gepflegt. Und kann nun wieder schmerzfrei trainieren.“ Mit dem neuen Studium will er dann im nächsten Frühjahr beginnen. „Ich rechne damit, dass ich sieben Semester brauche“, sagt Börgeling, der vor kurzem seine Homepage (www.boergeling.de) überarbeitet hat und zukünftig im Netz regelmäßig von sich berichten will.

Mehr Infos unter www.boergeling.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 20.01.2010 18:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter