Stadtplan Leverkusen
12.01.2005 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Manfred Fink wird als LVN-Jugendtrainer des Jahres ausgezeichnet   Türkischer Generalkonsul zum Antrittsbesuch beim Leverkusener Oberbürgermeister >>

Als Weltranglisten-Dritte war Steffi Nerius 2004 die beste Deutsche


Nicht nur bei Olympia, sondern auch in der Weltrangliste des Jahres 2004, ist die Leverkusener Speerwerferin Steffi Nerius die beste deutsche Athletin gewesen. Die 32 Jahre alte Silbermedaillengewinnerin von Athen belegte hinter Olympiasiegerin Osleidys Menendez (Kuba/1353 Punkte) und der tschechischen Olympiavierten Nikola Tomeekova-Brechova (1270) Platz drei (1209). Die Liste wurde jetzt von der Fachzeitschrift Leichtathletik news veröffentlicht.

Eine Top-Ten-Platzierung erreichte auch Bayer-04-Stabhochspringer Danny Ecker (Zehnter/1251). In der Rangliste werden die besten fünf Saisonleistungen eines Athleten in Punkte umgerechnet. Zudem gibt es Bonuspunkte für hochkarätige Wettkämpfe wie Meisterschaften und Golden League Sportfeste.

Unter den besten Zwanzig ihrer Disziplinen waren 2004 außerdem die Leverkusener Stabhochspringer Lars Börgeling (Zwölfter/1244) und Richard Spiegelburg (15./1227) sowie die Hammerwerfer Karsten Kobs (Zwölfter/1203) und Markus Esser (16./1180) zu finden.

Weitere Top-50-Platzierungen:

Frauen:
Hochsprung: 22. Daniela Rath (1159)
Stabhochsprung: 37. Floé Kühnert (1069)

Männer:
Hochsprung: 28. Roman Fricke (1149)
Stabhochsprung: 39. Michael Stolle (1150)
Weitsprung: 22. Nils Winter (1159)


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 23.08.2009 21:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter