Vier Fragen an Headcoach Heimo Förster vor dem Bundesligastart gegen Würzburg - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1101 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1052 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 774 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 744 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 725 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 725 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 7 / 722 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 715 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 709 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 704 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Vier Fragen an Headcoach Heimo Förster vor dem Bundesligastart gegen Würzburg

Veröffentlicht: 19.10.2004 // Quelle: TSV Bayer 04

Die Korbjagd wird eröffnet: Am Freitag (22. Oktober) starten die Bayer Giants Leverkusen mit dem Heimspiel (19.30 Uhr/Wilhelm-Dopatka-Halle) gegen TSK Würzburg in die neue Basketball-Bundesligasaison. Über die aktuelle Situation bei den Giants äußert sich Headcoach Heimo Förster, der in seine dritte Saison an der Seitenlinie geht, im Interview:

Frage: "Nach einer intensiven Vorbereitungsphase gab es ausgerechnet bei der Saisoneröffnung eine 75:83-Niederlage gegen Trier, dem zwei Tage später der 83:73-Erfolg über Schwelm folgte. Welche letzten Erkenntnisse haben Sie aus diesen Resultaten noch gewinnen können?"

Heimo Förster: "Diese beiden Tests waren noch sehr wichtig für uns, da wir gesehen haben, dass unser Teamspiel mit unseren in der Vorbereitung oftmals zeitlich verhinderten Nationalspielern Denis Wucherer und Demond Greene noch nicht hundertprozentig passt. Gegen Schwelm war es allerdings schon besser."

Frage: "Im Gegensatz zur Konkurrenz haben die Giants ihren Kader nur behutsam mit dem Esten Kristjan Kangur verstärkt und vertrauen ansonsten auf die bewährten Kräfte. Skizzieren Sie kurz die Stärken und Schwächen Ihrer Starting five Gordon Geib, Denis Wucherer, Demond Greene, Sven Schultze und Ajmal Basit und welche Ihre Spieler in dieser Runde den Durchbruch schaffen müssten."

Heimo Förster: "Bei Gordon Geib ist zu beobachten, dass er sich stetig nach vorne entwickelt. Denis Wucherer, der in der Vergangenheit oftmals den Alleinunterhalter geben musste, wird spürbar mehr von seinen Mitspielern unterstützt. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass Demond Greene sein ohnehin wirkungsvolles Spiel noch variabler gestalten wird. Sven Schultze dürfte sicherlich künftig mit mehr Ruhe zu Werke gehen, während unser Top-Rebounder Ajmal Basit noch effektiver in der Offense arbeiten wird. Dahinter sehe ich mit Freude, wie Artur Kolodziejski und Alexander Seggelke über den Sommer und in der Vorbereitung einen großen Schritt nach vorne gemacht haben und deshalb mit neuem Selbstbewusstsein auf dem Spielfeld agieren werden."

Frage: "Die Opel Skyliners sind zwar amtierender Meister, gelten aber bei den so genannte Experten nicht unbedingt als großer Titelfavorit. Wem trauen Sie in dieser Saison eine führende Rolle zu und warum?"

Förster: "Der Weg zur Meisterschaft führt vor allem über Bamberg und Alba Berlin. Obwohl beide Klubs einige neue Spieler haben und sich erst finden müssen, sind sie auf dem Papier für mich die stärksten Teams."

Frage: "Kommen wir abschließend zum Auftaktgegner Würzburg mit Rakim Hollies, der vergangene Saison noch in Leverkusen spielte. Wie schätzen Sie dieses Team ein?"

Förster: "Würzburg ist sehr gefährlich. Das hat nicht zuletzt der Domreiter-Cup in Bamberg bewiesen, wo sie z.B. Köln mit über 20 Punkten Vorsprung geschlagen haben. Um keine böse Überraschung zu erleben, müssen wir von der ersten Minute an sehr konzentriert und engagiert das Spiel angehen."


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.681
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04