Stadtplan Leverkusen
27.02.2004 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Bewerbungsschluss bei der Polizei   Oberbürgermeister Hebbel schlägt der Bahn die Nutzung des Kasinos im Ausbesserungswerk Opladen vor >>

Gegen Bayern München nicht mit dem Auto anreisen


Am Samstag, 6. März, spielt um 15:30 Uhr Bayer 04 Leverkusen gegen Bayern München. Es sind erhebliche Verkehrsbehinderungen rund um das Stadion zu erwarten.

Die Stadtverwaltung bittet daher alle Besucher, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Wie immer stehen die kostenlosen Pendelbusse vom Parkplatz Kurtekotten und die Löwenlinie vom Busbahnhof Opladen sowie die üblichen Busverbindungen zum Stadion zur Verfügung.

Die Ausfahrten Alsenstraße, Flensburgerstraße, Parkplatz CaLevornia, Elsa-Brändström-Str. und Parkplatz Wilhelm-Dopatka-Halle bleiben bis ca. 30 Minuten nach Spielende gesperrt. Im Nahbereich des Stadions zu parken, kann teuer werden: Falschparkende Fahrzeuge werden verwarnt und – bei Behinderung auch abgeschleppt.

Der Fachbereich Straßenverkehr kontrolliert darüber hinaus die Durchfahrt in der Schleswig-Holstein-Siedlung.

Wenn nötig wird bei einer Auslastung des Stelzenparkplatzes der Fachbereich Straßenverkehr außerdem kurzfristig den Bereich Neuenhof und die Bebelstraße sperren. Damit sollen die Anwohner vor Belastungen durch Autofahrer, die einen Parkplatz suchen, geschützt werden.

Weitere Informationen sind unter der Rufnummer 0214/406-3660 und 0214/406-3661 erhältlich.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.05.2014 10:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter