Stadtplan Leverkusen
19.02.2004 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Überfall auf Volksbank   Volltrunken aufgefahren - Führerschein futsch >>

Demontage der Fußgängerbrücke in Opladen


Ab kommenden Mittwoch, 25. Februar, ist die Fußgängerbrücke über das Opladener Bahngelände zwischen der Wilhelmstraße und der Werkstättenstraße für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. Da der zugehörige Treppenturm ebenfalls geschlossen wird, ist eine Gleisquerung in diesem Gebiet nicht mehr möglich.

Entsprechende Hinweistafeln sind an den vier Zugangsmöglichkeiten extra früh montiert worden, damit niemand vergeblich den Weg bis zur Brücke wählen muss. Alternativwege zu dieser Brückennutzung sind die Bahnallee, Bahnhofstraße und der Fußgängertunnel im Norden sowie der zur Fixheiderstraße parallel verlaufende Geh- und Radweg im Süden.

Grund für die Sperrung ist die von Samstag, 28. Februar, bis spätestens Freitag, 12. März, vorgesehene Demontage der gesamten Brücke. Sie wurde erforderlich, da das Bauwerk sich in einem sehr schlechten Zustand befindet und für weitere Untersuchungen neben die Gleise gelegt werden muss. Ein Verbleiben im eingebauten Zustand ist aus Sicherheitsgründen nicht mehr zu verantworten.

Für das Abnehmen der fünf verschiedenen Brückenelemente sind bei der Deutschen Bahn AG Sperrpausen in den jeweiligen Gleisen unter der Brücke beantragt worden. Die Fahrleitungen, durch die eine Betriebsspannung von 15.000 V geleitet wird, müssen in unterschiedlichen Abständen, je nach Zugaufkommen, abgeschaltet werden, um ein gefahrloses Arbeiten am Bauwerk zu ermöglichen.

Die zum Teil sehr knapp bemessenen Sperrpausen beginnen Samstagnacht um 22.00 Uhr. Je nach Witterung und Abbaufortschritt können die Arbeiten in drei bis vier Tagen abgeschlossen sein. Ein 24-Stunden-Einsatz ist hierbei unumgänglich.

Allerdings sind die gleichen Pausen in der folgenden Woche als Reservetermine angemeldet und von der Bahn bereits genehmigt worden.

Für die Dauer der Demontagearbeiten ist ab Samstag, 28. Februar, 10.00 Uhr, der Kreuzungsbereich Wilhelmstraße/Friedrich-List-Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. In der Friedrich-List-Straße wird die Einbahnstraßenregelung aufgehoben und der östliche Teil der Wilhelmstraße wird zur Sackgasse. Gleichzeitig muss der Weg unter der Brücke zwischen den Bahnhofsparkplätzen und der Fa. Bender im Brückenbereich weiträumig gesperrt werden. Als letzten Schritt muss für die Demontage des östlichen Überbaues die Zufahrt zu den Kleingartenanlagen in der Verlängerung der Werkstättenstraße kurzfristig gesperrt werden.

Die Technischen Betriebe Leverkusen bitten alle Anlieger und von der Brückendemontage betroffene Bürger für möglicherweise auftretende Unannehmlichkeiten um Verständnis und versichern, dass besonders die Geräuschebelästigung in den kommenden Nächten so gering wie möglich gehalten wird.

Verantwortlicher Bauleiter der Technischen Betriebe Leverkusen (TBL) ist Herr Mosblech, Tel. 4 06-66 31, Handy-Nr.: 01 73/2 67 24 61.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
16.02.2006: Leverkusener Brücken in Ordnung

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.06.2014 09:49 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter