Stadtplan Leverkusen
14.12.2003 (Quelle: Polizei)
<< Reul und Hieronymi Europa-Kandidaten   Kleine Ursache große Wirkung >>

Verkehrsunfälle


Verkehrsunfall mit Personenschaden, 13.12.2003, 13:15 Uhr in Wiesdorf, Dönhoffstr./Breidenbachstr

Zur Unfallzeit ging eine 23jährige Kölnerin mit ihrer Mutter in der Fußgängerzone Breidenbach spazieren, als ein orangefarbener PKW mit Anhänger ebenfalls die Fußgängerzone befuhr und nach links auf die Dönhoffstr. abbog. Der Anhänger schwenkte beim Abbiegen derart aus, daß er die Frau leicht am Fuß verletzte. Der Fahrer des unfallverursachenden Gespanns setzte seine Fahrt auf der Dönhoffstr. fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Geschädigte war in der Lage, sich einen Teil des Kennzeichens des Anhängers abzulesen. Die Frau begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Die Ermittlung zum Unfallverursacher dauern an.

Ein 31jähriger Pkw-Fahrer fuhr am 12.12.2003 gegen 09:55 mit seinem Fahrzeug auf dem Westring in Richtung Wiesdorf und bog nach links auf die Olof-Palme-Straße ab.
Die Fahrbahn war in diesem Bereich durch Öl bzw. Dieseltreibstoff verunreinigt und entsprechend schlüpfrig. Das Fahrzeug verlor daher die Haftung auf der Fahrbahn, schleuderte nach rechts gegen eine Fahrbahnbegrenzung aus Beton und anschließend nach links gegen eine Verkehrsinsel.
Das Fahrzeug wurde dabei erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Der Fahzeugführer, der allein im Pkw gesessen hatte, blieb unverletzt.
Hinweise auf den Verursacher der Öl-/Dieselspur werden an die Polizei Leverkusen, Tel 0214/377-0, erbeten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.09.2006 09:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter