Stadtplan Leverkusen
13.01.2003 (Quelle: Polizei)
<< Bundesverdienstkreuz an Dr. Horst Beckers   Räumeinsatz bei Schneeregen >>

Raubüberfall scheiterte


Durch einen gezielten Wurf mit einem Mülleimer konnte ein Geschädigter einen Räuber vertreiben.

Der 45-jährige Leverkusener arbeitet als Nachtportier in einem Hotel auf der Lichstraße in Wiesdorf. In der Nacht zu Sonntag, gegen 01.30 Uhr, betrat ein Mann das Hotel und erkundigte sich bei dem Portier nach einem Zimmer. Nachdem ihm die Zimmerpreise mitgeteilt wurden, ging der Mann wieder hinaus und sprach dort mit einem weiteren Mann.

Wenige Minuten später betrat er wieder das Hotel und erklärte, dass er das Zimmer nehmen würde. Unmittelbar darauf zog er jedoch eine Pistole und forderte: "Gib mir alles Geld".

Der Portier reagierte blitzschnell und duckte sich hinter die Theke. Dort ergriff er einen Papierkorb und schleuderte ihn auf sein Gegenüber. Nachdem der Papierkorb sein Ziel getroffen hatte, flüchtete der Räuber aus dem Hotel und beide Personen rannten davon.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 20 Jahre alt und ca. 1,70 m groß. Er hat einen braunen Teint, kurze Haare und trug eine Strickmütze. Er hat ein senkrecht zum Kinn hin verlaufendes schmales Bärtchen und sprach mit ausländischem Akzent.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können, wenden sich bitte unter der Tel. Nr. 0214/377-0 an die Polizei Leverkusen.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
20.02.2003: Überfall im Karnevalskostüm

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.01.2007 09:57 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter