Stadtplan Leverkusen
22.07.2002 (Quelle: Polizei)
<< Der Kunstverein Museum Schloß Morsbroich e.V. lädt ein   Unfall nach dem Unfall >>

Ermittlungen nach Bankraub brachten ersten Erfolg


Nach dem Raubüberfall auf die Commerzbank in Opladen konnte die Leverkusener Polizei einen Verdächtigen festnehmen.

Die intensiven Ermittlungen der Beamten konzentrierten sich unmittelbar nach der Tat auf das mögliche Fluchtfahrzeug, einem silberfarbenen Mercedes Kombi. Dieses Fahrzeug wurde am Tag darauf völlig ausgebrannt in Düsseldorf aufgefunden. Aufgrund des Zustandes des Fahrzeuges gestaltet sich die Spurensicherung an den Pkw sehr schwierig und wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die weiteren Ermittlungen der Polzisten führten auch zu einem 23-jährigen Mann, der aus Berlin stammt. Der Tatverdächtige konnte schließlich festgenommen werden. In seiner verantwortlichen Vernehmung machte er keine Angaben zum Sachverhalt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wurde er einem Richter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Die polizeilichen Nachforschungen, insbesondere nach dem Verbleib der Beute und dem Mittäter, laufen weiter mit Hochdruck. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittlungsbeamten noch nach weiteren Zeugen, die zur Aufklärung des Überfalls beitragen können. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0214/377-0 an die Polizei Leverkusen zu wenden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.01.2010 15:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter