Stadtplan Leverkusen
02.04.2002 (Quelle: Polizei)
<< Kleine Brandstiftungen in Wiesdorf   Museumsschule und Artothek in Ferien geschlossen >>

Überfall auf Postboten geklärt


Durch einen schnellen Fahndungserfolg konnte die Leverkusener Polizei einen Überfall auf einen Postboten aufklären.

Am Donnerstag, dem 27. März, wurde ein Bediensteter der Deutschen Post von zwei dunkelhäutigen Tätern auf der Pestalozzistraße überfallen. Die Räuber erbeuteten einige Briefe und einen Schlüssel, mit dem zahlreiche Postkästen geöffnet werden können. Zeugen konnten der Polizei angeben, dass die beiden Täter mit einem Opel-Kadett mit niederländischem Kennzeichen flüchteten. (Wir berichteten)

Am späten Sonntagabend entdeckten Polizeibeamte auf ihrer Streifenfahrt in Leverkusen-Wiesdorf ein solches Fahrzeug. Bis auf einen Buchstaben stimmte das von den Zeugen abgelesene Kennzeichen auch überein. Auf der Friedrich-Ebert-Straße konnten die Beamten den Opel anhalten. Die beiden Insassen des Fahrzeuges, ein 35-jähriger Mann aus dem Kongo und sein 25-jähriger Beifahrer aus Curaçao, der die niederländische Staatsangehörigkeit hat, wurden festgenommen. Das Diebesgut konnte nicht gefunden werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wurden die beiden Tatverdächtigen dem Haftrichter am Amtsgericht Leverkusen vorgeführt. In ihren Vernehmungen bestritten beide die Tat. Gegen die beiden Männer, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, wurde die Untersuchungshaft angeordnet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.05.2015 08:38 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter