Stadtplan Leverkusen
25.02.2002 (Quelle: Polizei)
<< Feuer durch Fernseher   Zu schnell in die Kurve >>

Plötzlich auf die Straße gelaufen


Einen Sachschaden von mehr als 10.000,-Euro forderte ein Verkehrsunfall in Schlebusch.
Am Sonntagnachmittag gegen 15.00 Uhr befuhr ein 21-jähriger Autofahrer die Mülheimer Straße in Richtung Köln. An der Einmündung der Franz-Kail-Straße rannte plötzlich ein Kind über die Fahrbahn. Der Autofahrer reagierte schnell und lenkte seinen Smart nach rechts, um das Kind nicht anzufahren. Er musste über den Rad- und Gehweg fahren und prallte schließlich in die Schaufensterscheibe eines Versicherungsbüros.
Der kleine Junge drehte sich noch einmal kurz um und rannte dann weiter. Er wird von dem Autofahrer wie folgt beschrieben:
Etwa 1,60 m groß, schlanke Statur, kurze dunkle Haare. Er trug eine blaue Jeanshose und eine graue Jacke.
Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf das Kind geben können, rufen bitte unter der Telefonnummer 0214/377-0 die Polizei Leverkusen an.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.02.2014 19:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter