Stadtplan Leverkusen
11.01.2002 (Quelle: Polizei)
<< Offener Brief von Oberbürgermeister Paul Hebbel an Ratsherrn Andreas Schuster (FDP) zu seinen Äußerung bezüglich der Transrapidstrecke durch Leverkusen   Magische Party im CaLevornia >>

Verkäuferinnen wurden Opfer von Dieben


Mit einer speziellen Arbeitsweise sind Diebe zur Zeit im Leverkusener Stadtgebiet unterwegs.
Opfer sind Verkäuferinnen, die ihre Geldbörsen und Wertsachen in den Aufenthaltsräumen der Geschäfte ablegen. Die Täter nutzen dann das Gedränge in den Verkaufsräumen, um unbemerkt in die Aufenthaltsräume des Personals zu gelangen. In den meisten Fällen sind diese Räume noch durch Vorhänge oder unverschlossene Türen geschützt, so dass die Diebe in Ruhe arbeiten können.
So erging es der Verkäuferin eines Handygeschäftes am Wiesdorfer Platz. Am Montag wurde aus ihrer Handtasche ihr Mobiltelefon und ihre Geldbörse gestohlen.
Am Donnerstag hatten es die Diebe auf Schuhgeschäfte abgesehen. Gleich drei Verkäuferinnen aus Opladen beklagten den Verlust von Bargeld. Aus den Aufenthaltsräumen von zwei Geschäften auf der Kölner Straße entwendeten die Täter die Geldbörsen der Geschädigten.
Die gleiche Arbeitsweise wurde einer Verkäuferin eines Schuhgeschäftes auf dem Wiesdorfer Platz an diesem Tag zum Verhängnis. Aus der Handtasche wurde ihre Geldbörse und ihr Handy gestohlen.

Da die Polizei davon ausgeht, dass die Täter auch weiter mit dieser Masche arbeiten, ist es empfehlenswert einige Sicherheitsratschläge zu befolgen und bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei zu rufen.
Wertsachen und Geldbörsen sollten am Körper getragen werden. Ist dies nicht möglich müssen Handtaschen in Aufenthaltsräumen in sicheren Behältnissen eingeschlossen werden. Die Türen zu Bereichen ohne Publikumsverkehr sollten selbstverständlich verschlossen sein.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.01.2010 01:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter