Danny Ecker verpasste erneut die WM-Norm


Archivmeldung aus dem Jahr 2005
Veröffentlicht: 29.06.2005 // Quelle: TSV Bayer 04

Auch fünf Tage vor den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Wattenscheid jagte der Stabhochsprung-Olympia-Fünfte Danny Ecker vergeblich der WM-Norm (5,75 m) hinterher. Beim Grand-Prix-II-Meeting am Montagabend in Prag musste sich der Leverkusener mit 5,67 und Platz zwei hinter dem ukrainischen Hallen-EM-Zweiten Denis Jurtschenko (5,72 m) zufrieden geben.

Auch Hammerwerfer Markus Esser (77,90 m) kam auf Platz zwei des Podests. Vor ihm landete nur Sydney-Olympiasieger Szymon Ziolkowski (Polen/78,19 m). „Damit bin ich nicht zufrieden und nicht unglücklich“, bilanzierte der 25-Jährige, der in diesem Jahr bei neun Wettkampf noch nie gegen einen deutschen Konkurrenten verloren hat und deshalb als Favorit zu den nationalen Titelkämpfen am Wochenende nach Bochum-Wattenscheid reist.

Danny Ecker haderte in Prag mit seinem Schicksal, nachdem er zweimal knapp an 5,77 Metern gescheitert war: „Das ist sehr ärgerlich. Das ist kaum in Worten auszudrücken.“ Indes ist der Sechs-Meter-Springer derzeit nicht ganz fit, es zwickt an fünf verschiedenen Stellen seines Körpers: „Vielleicht wäre es besser, die Saison abzubrechen. Aber solange es noch ein Funken Hoffnung gibt, versuche ich es weiter.“ Sein Vereinskollege Richard Spiegelburg beendete den Wettkampf in der tschechischen Hauptstadt ohne gültigen Versuch.

Die kompletten Ergebnisse gibt es unter www.leichtathletik.de.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.509

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"

Weitere Meldungen